Nein, diese Vögel attackieren keinen 5G-Mast!

Ralf Nowotny, 14. Mai 2020
Nein, diese Vögel attackieren keinen 5G-Mast!
Nein, diese Vögel attackieren keinen 5G-Mast!

Ein Video soll zeigen, wie Vögel einen 5G-Mast attackieren – als Beweis, dass 5G schädlich ist.

Irgendwie scheinen sich Verschwörungsmythiker nicht so ganz einig zu sein. Erst hieß es, dass 5G Vögel töten würde, doch jener (angebliche) 5G-Mast scheint so harmlos zu sein, dass er von Vögeln angegriffen werden kann, ohne dass sie tot vom Himmel fallen – für so Manchen ein „Zeichen“, dass die Vögel „vielleicht etwas wissen“.

Auf Facebook wurde das Video bereits von Faktencheckern markiert, auf Youtube findet es sich jedoch ebenfalls:

In dem Video sieht man auch tatsächlich Vögel, die sich an einem Sendemast zu schaffen machen.

Attackieren die Vögel einen 5G-Mast?
Attackieren die Vögel einen 5G-Mast?

Auch auf Twitter wird das Video geteilt und ist dort am Schluss ein wenig länger, wobei die Szene am Schluss gleich noch wichtig sein wird, da man anhand dieser identifizieren kann, woher das Video überhaupt stammt.

[mk_ad]

Von wo stammt das Video?

Drei Merkmale in den letzten Frames des Videos machen es möglich, den exakten Ort des vermeintlichen 5G-Mastes auszumachen: Die Position des Lenkrades, das Nummernschild und ein Firmenname an einem Gebäude.

Drei Merkmale verraten die Herkunft
Drei Merkmale verraten die Herkunft

Lead Stories hat sich jene Merkmale genau angeschaut und kam zu folgenden Erkenntnissen:

  • Das Lenkrad auf der rechten Seite deutet auf ein Land mit Linksverkehr hin, zudem wird Englisch gesprochen
  • Bei starker Vergrößerung erkennt man das Wort „Victoria“ auf dem Nummernschild
  • Bei der Google-Suche nach „Victoria“ und „Kore“ (an dem Gebäude) stößt man auf die „Kore Wellness & Swim School“ in einem Vorort in Melbourne, Victoria in Australien, dessen Logo sich auf dem Gebäude befindet

Als Nächstes schauten sie auf Google Maps nach, wo der Sendemast sich genau befindet und konnten dadurch im australischen Register für Telekommunikationslizenzen exakt diesen Sendemast ermitteln.

Demnach befindet sich der Sendemast auf dem Taylor Lakes Hotel in Taylor Lakes und wurde mit Hardware von Vodafone und Optus ausgestattet.

Hat der Sendemast 5G?

Anfragen bei Vodafone und Optus ergaben, dass in dem Gebiet noch gar kein 5G existiert. Zusätzlich kann man dies aber auf nPerf überprüfen, einer Seite, auf der man weltweit sehen kann, wie gut oder schlecht die 5G-Abdeckung ist.

Bildquelle: nPerf
Bildquelle: nPerf

Weit und breit findet sich in dem Gebiet kein 5G-Signal, einzig am Flughafen Melbourne kann man den neuen Mobilfunkstandard nutzen.

[mk_ad]

Und was machen die Vögel da nun?

Es handelt sich bei den Vögeln um Corellas (Nasenkakadus), die in Australien beheimatet sind, wie mehrere Vogelexperten gegenüber Lead Stories nach Sichtung des Videos bestätigten.

Wie Sean Dooley von BirdLife Australia erklärt, ist das Verhalten der Kakadus nicht ungewöhnlich ist, in Australien werden regelmäßig Schaden an Telekommunikationstürmen, Stromleitungen, Mauern, Dächern, offenliegenden Kabeln etc. durch diese Vögel gemeldet.

Kakadus seien hochintelligente und sehr gesellige Tiere mit einem ausgeprägten Spieltrieb, der für sie auch einen Nutzen hat: an festen Gegenständen schärfen sie ihre Schnäbel und gewinnen sogar wesentliche Elemente oder Nährstoffe aus den Materialien, wie beispielsweise Zink aus Zinknägeln, wenn sie daran knabbern und lecken.

Auch dient das Spielen miteinander an allen möglichen Gegenständen (wie hier als der Turm) dem sozialen Zusammenhalt und der Festlegung der Hierarchie untereinander.

Fazit

Es handelt sich nicht einmal um einen 5G-Mast, und jene in Australien beheimateten Vögel machen das, was sie nun mal gerne machen: Sie spielen gemeinsam mit den Kabeln und Schrauben an dem Turm, zerstören ihn aber nicht mutwillig.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel