Aktuelles

Nein, „der“ Coronavirus ist nicht in Fulda angekommen!

Ralf Nowotny, 7. Februar 2020
Nein, "der" Coronavirus ist nicht in Fulda angekommen!
Nein, "der" Coronavirus ist nicht in Fulda angekommen!

Auf WhatsApp wird ein Bild geteilt, welches beweisen soll, dass der neue Coronavirus nun auch in Fulda/Hessen angekommen sei.

Das Wichtigste zu dem neuen Coronavirus in Fulda

  1. Das Foto eines Formulars soll der Beweis sein, dass 2019-nCoV in Fulda aufgetreten ist
  2. „Corona“ ist jedoch die Bezeichnung für eine ganze Virenfamilie
  3. Es handelt sich nur um eine Anforderung für übliche Desinfektionsmittel

So berichtet beispielsweise die „Osthessen-Zeitung“, dass es am Klinikum Fulda keinen Corona-Fall gäbe, das Foto eines Formulars soll jedoch das Gegenteil beweisen:

Das "Beweisformular"
Das „Beweisformular“

Oben erkennbar ist, dass es sich anscheinend um ein Formular der Kostenstelle des Klinikums Fulda handelt.

[mk_ad]

Ein genauer Blick auf das Formular

Es lohnt sich, bei solchen Bildern auch auf die anderen Details zu achten, um zu verstehen, was das für ein Formular ist. Im Einzelnen sind folgende Punkte des Formulars von Bedeutung:

  • Bereich: NFA ISO-Kabine
  • Tätigkeit: Schlussdesinfektion
  • Erreger: Corona

NFA ISO-Kabine:
Die Abkürzung NFA findet sich in der geschäftlichen Email-Adresse des Leiters der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Fulda, Dietmar Happel, hinter seinem Namen. NFA ist ein anderes Kürzel für „Notaufnahme“.
Bei der ISO-Kabine dürfte es sich um eine Isolationskabine handeln.

Schlussdesinfektion:
Wie der Begriff schon sagt, handelt es sich um die Desinfektion eines Raumes/Gegenstandes/Oberfläche, nachdem ein infizierter Patient dort gewesen ist.

Corona:
Der große Stein des Anstoßes! Dabei muss es sich doch um den Coronavirus handeln, oder? Falsch!

Das Problem mit dem Namen – Es gibt nicht DEN Coronavirus!

Coronaviren sind eine ganze Virenfamilie, welche die Eigenschaft haben, sowohl Menschen als auch Tiere zu infizieren. Sie können Lungenentzündungen und Nierenversagen hervorrufen und sogar im Extremfall zum Tode führen.

In vielen Fällen läuft aber eine Infektion mit einem Coronavirus auch eher harmlos ab, so litten die deutschen Corona-Patienten in Bayern nur unter leichtem, trockenem Husten, einer zusätzlich unter leichtem Fieber. Die bekanntesten von Mensch zu Mensch übertragbaren Coronaviren sind MERS und SARS.

Was bedeutet das Formular also?

Dass das Klinikum Fulda schlicht und einfach Desinfektionsmittel gegen Coronaviren bestellt hat! Das ist übrigens gar nicht so besonders, wie es klingt, da sogar auf einigen haushaltüblichen Desinfektionsmitteln steht, dass sie Oberflächen von Coronaviren reinigen.

Nun könnte man sich noch an dem Begriff „Sonderanforderung“ auf dem Formular aufhängen, dies mag jedoch daran liegen, dass das Klinikum Fulda sich auf einen möglichen Ausbruch vorbereitet hat.

[mk_ad]

Fazit

Das Bild des Formulars ist kein Beweis, dass es den neuen Coronavirus in Fulda gibt. Es handelt sich um eine Bestellung für Desinfektionsmittel, die gegen alle Arten von Viren aus der Familie der Coronaviren wirksam sind.

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel