Aktuelles

Naziparolen und Pornografie in Spiele-Apps

Ralf Nowotny, 26. September 2019

Ob auf dem Handy oder Tablet – Kinder lieben Spiele Apps.

Doch wie kindgerecht sind Spiele-Apps? Die Stiftung Warentest und Jugendschutz.net haben 14 Handyspiele getestet, darunter so beliebte Spiele wie Minecraft, Brawl Stars, Fortnite und Clash of Clans.

[mk_ad]

Neben Werbung für Pornoseiten und rechtsradikalen Nutzernamen bemängeln die Tester auch teilweise intransparente In-App Käufe, durch die Kinder leicht in eine Kostenfalle rutschen können. Deswegen sollten Eltern auf den Handys ihrer Kinder In-App Käufe deaktivieren.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama