Nachricht mit: „I am send you a surprise message. Open this“

Tom Wannenmacher, 30. Dezember 2019
Nachricht mit: "I am send you a surprise message. Open this"
Nachricht mit: "I am send you a surprise message. Open this"

Aktuell bekommen sehr viele Nutzer eine Nachricht zugestellt, in der sie aufgefordert werden, einen Link zu öffnen.

Die Nachricht lautet: „I am send you a surprise message. Open this“ und führt zu einer Seite mit dem Link: http://my-love.co/2020/ . Folgt man dem Link, dann landet man auf einer externen Webseite. Meist auch zu erkennen ist der eigene Vorname des Empfängers. Dies kann in etwa so aussehen:

Screenshot: http://my-love.co/2020 sowie "I am send you a surprise message. Open this"
Screenshot: http://my-love.co/2020 sowie „I am send you a surprise message. Open this“

Im Prinzip kann man hier Glückwünsche für Silvester personalisieren! Eine nette Spielerei für jene, die so etwas wollen. Jedoch wollen wir unsere Erkenntnis weitergeben, die wir mit dem vorhandenen Link gemacht haben!

Update 31.12.2019: Mittlerweile stuft Facebook den Verweis / die Nachricht negativ ein, da er gegen die Gemeinschaftsstandards verstößt. An jender Stelle im Messenger wo die Nachricht war, findet man nun diesen Hinweis vor:

Schreenshot: Facebook Messenger
Schreenshot: Facebook Messenger

Cloudflare ist der Hosting Provider der genannten Seite und dieser wiederum hat zu dieser Seite eine Warnung ausgegeben. Diese lautet:

„This link has been flagged as phishing. Phishing is an attempt to acquire personal information such as passwords and credit card details by pretending to be a trustworthy source“.
Bedeutet so viel wie: „Diese Verbindung wurde als Phishing markiert. Phishing ist ein Versuch, an persönliche Informationen wie Passwörter und Kreditkartendaten zu gelangen, indem man vorgibt, eine vertrauenswürdige Quelle zu sein“

Screenshot: Cloudfare
Screenshot: Cloudfare

Was wir an dieser Stelle nicht 100% bestätigen können ist, ob es sich hier um eine Fehlinterpretation handelt, da man eben als User diese Glückwünsche personalisieren kann und dadurch ein Formularfeld dem Nutzer zur Verfügung gestellt wird, oder ob es sich hier wirklich um einen „Phishingversuch“ handelt.

An dieser Stelle ein Hinweis!

Natürlich kann man nicht ausschließen, dass es bei solchen Services auch schwarze Schafe gibt, die unter anderem Daten abgreifen oder Malware verteilen. Wer hier auf Nummer sichergehen möchte, sendet am besten eine selbst erstellte Nachricht an seine Freunde und verzichtet auf solche Spielereien.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel