Nachgefragt: AfD Rheinland-Pfalz bezuschusst Demoteilnahme?

Andre Wolf, 23. Mai 2018

Was hat es mit der geleakten Mail auf sich, die es seit kurzer Zeit auf Twitter und Facebook zu lesen gibt?

Inhaltlich geht es im Kern darum, dass der Landesverband Rheinland-Pfalz der AfD 1500 Euro für die ersten 30 Teilnehmer bereitstelle (also je 50 Euro), die nachweisen können, an der Demonstration in Berlin am 27. Mai 2018 teilgenommen zu haben.

Diese E-Mail wurde am 22. Mai 2018 auf der Webseite „exif-Recherche” veröffentlicht, den genauen Wortlaut kann man ebenso dort lesen. Dieser Inhalt oder eine Bewertung der Mail ist nicht das zentrale Element unseres Artikels und hat daher hier auch keine Relevanz.

image

Was an dieser Stelle geklärt werden kann: Bei der E-Mail handelt es sich um keinen Fake!

Nachgefragt!

Die Antwort ist so einfach gegeben, wie wir sie auch bekommen haben. Die E-Mail ist echt. Eine kurze Anfrage bei der Pressestelle der AfD Rheinland-Pfalz hat eine klare Antwort ergeben:

Sehr geehrter Herr Wolf,

es ist richtig, dass der Landesvorstand der AfD Rheinland-Pfalz in seiner letzten Vorstandssitzung beschlossen hat, die Teilnahme an der Demonstration in Berlin durch einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 50 € pro Person für die ersten dreißig Interessenten aus den Reihen unserer Mitgliedschaft zu fördern. Auf Grund der langen Fahrtstrecke und der Verteilung der Interessenten über das gesamte Landesgebiet wäre eine Anreise mit einem von der Partei angemieteten Bus nur schwer zu realisieren gewesen. Dennoch wollte der Landesvorstand auch finanziell schlechter gestellten Mitgliedern eine Teilnahme an der Demonstration ermöglichen.

Ein Vergleich zwischen einer subventionierten Anreise zu einer Parteiveranstaltung – sei es per Bus oder per Fahrtkostenzuschuss – und bezahlten Demonstranten verbietet sich in unseren Augen.

Mit freundlichen Grüßen
Robin Classen
Pressesprecher des Landesvorstands

Wir danken an dieser Stelle für die schnelle und freundliche Antwort.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel