Mysteriöse 4,5-Meter-Kreatur angespült (Faktencheck)

Kathrin Helmreich, 7. August 2020
Mysteriöse 4,5-Meter-Kreatur angespült (Faktencheck)
Mysteriöse 4,5-Meter-Kreatur angespült (Faktencheck)

In Ainsdale (Vereinigtes Königreich) wurde eine seltsam aussehende Kreatur angespült. Nutzer rätseln nun, um was es sich handeln könnte.

Aktuell erreichen uns einige Anfragen zu einer mysteriösen Kreatur, die an der Küste von Ainsdale angespült worden ist. Social Media Nutzer rätseln, um was es sich bei den Überresten handeln könnten und tippen auf ein Walross bis hin zum Pferd. Einige vermuten sogar einen toten Alien.

Es geht dabei um folgendes Foto bzw. Artikel, die auf Facebook geteilt werden:

Screenshot des angefragten Fotos
Screenshot des angefragten Fotos

Mysteriöser 4,5-Meter-Kadaver am Strand gefunden
Im englischen Ainsdale wurde eine eigenartige Kreatur gefunden: …

Der Faktencheck

Ja, bereits am 29. Juli 2020 hatte die Ainsdale Community Group Fotos mit der Frage, um was es sich handeln könnte, hochgeladen.

Später veröffentlichten sie folgendes Video:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der Kadaver wurde tatsächlich an der Küste von Ainsdale (Southport, Vereinigtes Königreich) angespült. Der Entdecker der Kreatur beschrieb sie mit vier Flossen und sie sei „pelzig“ gewesen.

[mk_ad]

Um was es sich genau handelt ist noch nicht zu 100% bestätigt. Stephen Ayliffe, Senior Advisor bei Natural England (einer Organisation die das Naturschutzgebiet von Ainsdale verwaltet) vermutet stark, dass es sich um eine Walart handelt.

Fazit:

Auch wenn noch nicht ganz geklärt ist, welches Tier da an der Küste von Ainsdale angespült worden ist, gehen Spezialisten davon aus, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine Walart handelt.

Das könnte dich auch interessieren: Faktecheck: „Fünf Aufnahmen von mysteriösen Kreaturen“

Quellen: Liverpool Echo, Science Times
Artikelbild: Facebook / Ainsdale

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel