Aktuelles

Mysteriöse Einblendungen – Wurde Tele 5 „gehackt“?

Ralf Nowotny, 7. März 2019
Seltsame Einblendungen im laufenden Programm verwirren die Zuschauer
Seltsame Einblendungen im laufenden Programm verwirren die Zuschauer

Wer nur mal gelegentlich beim Zappen beim TV-Sender „Tele 5“ landet, dem werden vielleicht seltsame Einblendungen im laufenden Programm aufgefallen sein.

Tatsächlich bekamen wir deswegen Anfragen, was denn da los sei, ob der Sender vielleicht „gehackt“ wurde …

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Auch in den Kommentaren auf der Facebookseite des Senders reagieren die Zuschauer verwirrt:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Beim genauen Hinschauen sieht man einen bärtigen Mann und das Wort „Serdar“. Und das führt uns auch schon zur Auflösung: Es handelt sich um Guerilla-Marketing.

Da „Tele 5“ die Zuschauer nicht mehr länger im Dunkeln tappen lassen möchte, veröffentlichte der Sender dazu eine Pressemitteilung:

Liebe Journalisten, liebe Medienleute, liebe PR-Agenten, liebe Online-User, liebe Zuschauer und Freunde von TELE 5!

Alles, was ihr wissen müsst und noch viel mehr zu Serdar und Kai und warum Somuncu und TELE 5… – ach bevor wir hier abschweifen vor lauter Vorfreude… Schaut Euch doch das Video an! Damit ist alles gesagt.

Click it. TELE 5.

Tele 5 und Serdar Somuncu

Serdar Somuncu ist ein Kabarettist, Autor, Regisseur und Politiker (ja, er trat mal als Kanzlerkandidat für „Die PARTEI“ an).
In einem vierminütigen Video sind Tele 5-Chef Kai Blasberg und Serdar Somuncu im Gespräch zu sehen. Darin erklärt Somuncu, was er nun eigentlich auf dem Sender vorhat:

„Das neue Sendekonzept besteht darin, dass wir weg gehen von formatierten Ideen, weg gehen von Vorgaben und Vorlagen und dass wir versuchen, mit all den Gewohnheiten, die es bisher gab, zu brechen, indem wir bestimmen, wann wir was machen.“

Dafür hätte man natürlich auch „normal“ Werbung machen können, aber wer „Tele 5“ und dessen Slogan „Anders ist besser“ kennt, weiß, dass dort gerne mal ungewöhnliche Formate wie die „Schlechtesten Filme aller Zeiten“ (SchleFaZ) gezeigt werden. So geht auch die Werbung für das neue Format diesen ungewöhnlichen Weg – was aber nicht von jedem Zuschauer erkannt oder begrüßt wird.

Hier könnt Ihr euch das Video mit Plasberg und Somuncu anschauen:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama