Blogheim.at Logo
Donnerstag, 20 Januar 2022

Ich hatte Corona: „Luftnot, als ob ein Elefant auf der Brust steht“

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Ich bin weiblich, Anfang Fünfzig und Ende Mai mit Johnson & Johnson geimpft und habe mich Anfang November mit Corona angesteckt.

Bei den ersten Symptomen (Kratzen im Hals, Husten) habe ich direkt einen Selbsttest durchgeführt. An vier Tagen hintereinander, da die Symptome immer schlimmer wurden, alle mit dem Ergebnis NEGATIV.

Als mein Arbeitskollege, mit dem ich ein Büro teile, an dem folgenden Samstag positiv getestet wurde, war mir klar: Ich habe ihn angesteckt und tatsächlich, ich war mittlerweile auch positiv.

Luftnot, als ob ein Elefant auf der Brust steht

Die anfänglichen, sehr leichten Symptome waren Kratzen im Hals, Husten und erhöhte Temperatur mit Schmerzen in den Knochen.

Das Fieber setze etwa nach dem vierten Tag so richtig ein, mit Schüttelfrost über Stunden und anschließenden Muskelkrämpfen, Kurzatmigkeit und Luftnot, als ob ein Elefant auf der Brust steht. Übelkeit beim Essen und Durchfall.

Kurzatmigkeit bei kleineren Spaziergängen ist noch da

Nach vier Tagen waren die Symptome fast alle schlagartig wie weggeblasen. Lediglich die Kurzatmigkeit ist bei kleineren Spaziergängen noch da. Auch steigt die Herzfrequenz bei Anstrengung sehr schnell an.

Das wird aber fast täglich besser und ich bin sehr zuversichtlich, dass es ganz verschwinden wird, da meine Erkrankung gerade erst zwei Wochen her ist. Ich muss mich wohl noch in Geduld üben………

Mittlerweile kann ich sagen, wäre ich nicht geimpft gewesen, würde ich mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit jetzt noch beatmet auf der Intensivstation liegen.

Mein Appell: lasst euch impfen und so schnell wie möglich boostern!


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an [email protected] Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.



Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.