Mutter verkaufte ihr Baby auf Facebook

Tom Wannenmacher, 27. November 2015

Eine Frau in Bolivien hat ihr Baby für umgerechnet 235 Euro auf Facebook zum Verkauf angeboten.

image
Symbolbild

Sie sei ebenso festgenommen worden wie die Käuferin, die auf der Online-Plattform eine „Annonce“ aufgegeben habe, sagte Rosy Valencia vom Jugendamt der Stadt Santa Cruz im Südosten des Landes.

Demnach handelte es sich bei der Abnehmerin des Kindes um eine 18-Jährige.

Sie habe das sechs Wochen alte Mädchen einem jungen Mann präsentiert, der ihr den Laufpass gegeben habe. Ihm habe die Frau dann gesagt, dass es sich um ihr gemeinsames Baby handele.


SPONSORED AD

Der Mann alarmierte die Polizei, wie Valencia der Nachrichtenagentur AP berichtete. Am Donnerstag legte die Polizei als Beweis für den Deal die nicht länger aktive Facebook-Seite der Käuferin vor, auf der das Gesuch gepostet wurde.

Als Verkäuferin des Babys wurde eine 32 Jahre alte Prostituierte genannt, die die Identität ihres Vaters nicht kenne. Mit dem Geld habe sie die Kosten für die Geburt hereinholen wollen, erklärten Behördenvertreter. (AP)


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel