Mutmaßlich leblose Person am Bahngleis angetroffen

Janine Moorees, 15. Juni 2017

Klingenberg – Eine offenbar leblose Person löste am gestrigen Dienstagnachmittag (13.06.2017) gegen 16:15 Uhr einen Polizeieinsatz an der Bahnstrecke Heilbronn – Stuttgart auf Höhe Klingenberg aus.

Der Lokführer eines Güterzuges fuhr auf dem Gegengleis in Richtung Heilbronn und entdeckte hierbei eine am Boden liegende Person. Alarmierte Kräfte des Bundespolizeireviers Heilbronn, der Landespolizei sowie ein Notarzt und ein Rettungswagen trafen den augenscheinlich stark alkoholisierten, aber scheinbar unverletzten 55-jährigen Mann neben dem Gleis liegend an.

Er war bei Bewusstsein und ansprechbar. Neben ihm lagen eine fast vollständig geleerte Flasche Rum sowie zwei leere Bierdosen. Vor Ort stellte der Notarzt bei dem deutschen Staatsangehörigen keine Verletzungen fest. Für weitere Untersuchungen sowie aufgrund der starken Alkoholisierung wurde der Mann anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Durch die Streckensperrungen in der Zeit von 16:16 Uhr bis 16:56 Uhr kam es zu erheblichen bahnbetrieblichen Verzögerungen. Wie teuer diese betriebsstörende Handlung den Mann zu stehen kommt, bleibt abzuwarten.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel