Mund-Nase Schutz verweigert, Widerstand & Beleidigung

Andre Wolf, 11. November 2020
Symbolbild Mund-Nase Schutz Artikelbild von Nicoleta Ionescu / Shutterstock.com
Symbolbild Mund-Nase Schutz Artikelbild von Nicoleta Ionescu / Shutterstock.com

„G´schichten aus der Heimat“. Das ist der alternative Titel dieses Textes über einen Mann, der den Mund-Nase Schutz nicht tragen wollte und am Ende eine Polizeibeamtin verletzte.

Ich wohne zwar jetzt seit knapp 6 Jahren in Wien, aber schaue schon regelmäßig auf die Meldungen aus meiner alten Heimat. Dieses Mal ist mir eine Geschichte aufgefallen, bei der es um den Mund-Nase Schutz geht. Also ein Thema, dass augenscheinlich überall unter den Nägeln brennt.

Es geht darin zwar nicht um meine Heimatstadt direkt, sondern um die Nachbarstadt Harsewinkel (in der übrigens Oliver Welke und Alice Weidel ihre Kindheit und Jugend verbracht haben. Vielleicht haben diese die Meldung ja auch gelesen?). Es ist eine Meldung vom letzten Samstag.

[mk_ad]

Am Samstagvormittag (07.11., 11.50 Uhr) machten Zeugen eine Polizistin auf einen Mann ohne Mund-Nase Schutz auf dem Wochenmarkt in Harsewinkel aufmerksam. Im Bereich des Marktes besteht derzeit die Pflicht einen Mund-Nase Schutz zu tragen. Die uniformierte Polizeibeamtin sprach den Mann an. Der 57-Jähirge zeigte sich sofort unkooperativ und schimpfte lauthals über die Regelungen.

Der 57-Jährige weigerte sich Angaben zu seiner Person zu machen. Stattdessen versuchte er sich der Kontrolle zu entziehen, indem er wegging. Als er daraufhin durch die Polizeibeamtin festgehalten wurde, schlug er um sich. Um seine Flucht zu verhindern drückte die Beamtin den aggressiven Mann zurück auf die Bank, auf welcher er zuvor gesessen hat.

Kein Mund-Nase Schutz und Widerstand gegen Polizei

Unterdessen war ein zivil gekleideter Polizeibeamter hinzugekommen. Fortwährend wurden die Beamten durch den Mann beleidigt. Er schlug weiterhin um. Als ihm Handfesseln angelegt wurden, versuchte er mit diesen in Richtung der Beamten zu schlagen. Die Polizeibeamtin zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zwischenzeitlich hinzugerufene Polizeibeamte wurden durch hilfsbereite Marktbesucher zu der Kollegin und dem Kollegen gelotst.

[mk_ad]

Zur Feststellung seiner Personalien wurde der 57-Jährige letztendlich zur Polizeiwache nach Gütersloh gefahren. Er weigerte sich während des kompletten Polizeieinsatzes eine Maske zu tragen, war äußerst aggressiv und provokativ.

Gegen Nachmittag wurde der Mann aus dem Polizeigewahrsam wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Widerstandes eingeleitet. Zudem wurde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Maskentragepflicht eingeleitet.

Ja, nicht nur in der Großstadt Wien passieren Dinge. Auch in den kleinen Städten Ostwestfalens kann es zum Gerangel kommen, ausgelöst durch einen fehlenden Mund-Nase Schutz.

Das könnte ebenso interessieren

Terroranschlag in Wien: EU plant offenbar Verschlüsselungsverbot. Die EU plant Nachrichten-Verschlüsselungsverbot zur Terror-Prävention. Staats- und Regierungschefs fordern, dass Messengerdienste künftig einen Generalschlüssel zur Überwachbarkeit verschlüsselter Chats bereitstellen sollen. Weiterlesen …

via Pressemeldung; Symbolbild Mund-Nase Schutz Artikelbild von Nicoleta Ionescu / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama