Aktuelles

Die Mondlandung ist gefälscht? Nein, Wikileaks behauptet das nicht!

Ralf Nowotny, 21. Dezember 2020
Die Mondlandung ist gefälscht? Nein, Wikileaks behauptet das nicht!
Artikelbild: Castleski / Shutterstock

Ein Video, welches erneut auf Facebook kursiert, beweist angeblich, dass die Mondlandung gefälscht ist und Wikileaks dies beweisen würde.

Die Sensation wäre perfekt: Die Enthüllungsplattform Wikileaks soll ein Video veröffentlicht haben, dass zeigt, wie die Mondlandung produziert wurde! Merkwürdigerweise liest man nirgendwo etwas davon. Haben wir hier etwa eine Verschwörung der „Mainstream-Presse“, die die gefälschte Mondlandung verschweigen und unterdrücken will?

Einer der Beiträge auf Facebook
Einer der Beiträge auf Facebook

Glücklicherweise gibt es ja Youtube, die Plattform mit garantiert seriösen Videos für alle „Wahrheitssuchenden“, auf der jegliche, noch so wirre Verschwörungstheorie ihre Bestätigung findet. Und dort tauchte dieses Video ebenfalls auf.

[mk_ad]

Das Video

In dem 11:45 Minuten langen Video sieht man Schwarz-Weiß Aufnahmen einer Filmcrew, die am Set rumscherzt und offensichtlich gerade die Mondlandung dreht, dabei bekommen die Astronauten Anweisungen, was sie zu tun haben.

Zwischendurch sieht man immer kurze Aufnahmen der Mondlandung, wie man sie kennt, allerdings mit Regieanweisungen unterlegt. Oben links im Video ist dauerhaft das Logo von Wikileaks eingeblendet.

Nicht auf Wikileaks zu finden

Nun ist es aber schonmal merkwürdig, dass sich auf den Seiten von Wikileaks nichts über das Video finden lässt. Auf YouTube gab es das Video sowohl mit als auch ohne Wikileaks-Logo zu sehen, doch mittlerweile wurden jene Videos gelöscht oder die Uploader löschten ihre Accounts.

Filmfans erkennen die Aufnahmen vielleicht

Besonders Filmfans, die gerne mal einen Blick hinter die Kulissen werfen, dürfte das Gefühl beschleichen, das alles schon einmal gesehen zu haben.
Machen wir doch einfach mal einen Bildvergleich: Links seht ihr in der Galerie Standbilder aus dem angeblichen Enthüllungsvideo, rechts Bilder aus einem anderen Video (siehe HIER):

Unternehmen Capricorn

Sämtliche Aufnahmen aus dem angeblichen Enthüllungsvideo über die gefakte Mondlandung stammen aus dem Making of des Films „Unternehmen Capricorn“!

In diesem Verschwörungsthriller von 1978 geht es darum, dass die NASA eine Landung auf dem Mars nachstellt, um die Öffentlichkeit über ihre Erfolge zu täuschen (also genau der richtige Film für Verschwörungstheoretiker).

Die Ersteller der angeblichen Wikileaks-Enthüllung gaben sich Mühe: Die Aufnahmen aus dem Making Of wurden auf schwarz-weiß getrimmt und teilweise nur Bildausschnitte genommen.

[mk_ad]

Fazit

Hier hat sich jemand richtig Mühe gegeben, um einer Verschwörungstheorie neuen Anschub zu geben:

Aus dem Making Of eines Films, dessen Grundlage eine Verschwörungstheorie ist, fertigte der unbekannte Ersteller angeblich echte Aufnahmen der Dreharbeiten für den Mondlandung-Fake. Um dem Ganzen auch noch einen Hauch Seriosität zu verleihen, kleisterte eine weitere Person einfach ein Wikileaks-Logo in das Video.

Aber vielleicht…….. 😉

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama