Aktuelles

Muslimischer Milliardär kauft Mona Lisa und verpasst ihr ein Kopftuch!?

Kathrin Helmreich, 12. Juli 2018
Muslimischer Milliardär kauft Mona Lisa und verpasst ihr ein Kopftuch!?
Muslimischer Milliardär kauft Mona Lisa und verpasst ihr ein Kopftuch!?

Neues Design für das Portrait der Mona Lisa? Mitnichten. Denn es handelt sich um Satire.

Wir erhielten Anfragen zu diesem Statusbeitrag auf Facebook:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Klickt man auf den Link, gelangt man zu einem Artikel mit dem Titel: Muslimischer Milliardär kauft Mona Lisa und verpasst ihr ein Kopftuch

Zu sehen sind auch angebliche Bilder der Mona Lisa im “Redesign”.

Auch in einem Pressebericht soll Kunsthändler Raschid al-Milyardiir, der die Mona Lisa erworben haben soll und umgestalten ließ, folgendes gesagt haben:

“Viele denken, ich hätte das Gemälde gekauft, um damit anzugeben, dabei habe ich es erworben, um die Frau darauf vor den Blicken von fremden Männern und damit vor weiteren Sünden zu schützen. Ich wollte ihr und allen Kunstliebhabern damit etwas Gutes für das Jenseits tun. Jetzt wo sie ein Kopftuch trägt, werde ich das Bild an den Louvre in Abu Dhabi verleihen und damit der Öffentlichkeit als muslimische Mona Lisa zugänglich machen.”

Einen Quellenverweis zur offiziellen Pressemitteilung gibt es nicht und auch sonst klingt dieser ganze Artikel eher ungläubwürdig. Wurde die Mona Lisa tatsächlich um ein Kopftuch ergänzt oder will uns hier jemand veräppeln?

Hier der Faktencheck

Es handelt sich um Satire.

Noktara ist ein bekanntes Satire-Portal, das von Muslimen aus Deutschland betrieben wird. Die Artikel der Webseite sind daher mit einem Augenzwinkern und nicht als offizielle Nachrichten zu verstehen.

Auf der Seite in der Rubrik FAQ (oft gestellte Fragen und Antworten) schreiben die Seitenbetreiber:

Sind das echte Nachrichten oder ist das Satire?

Im Gegensatz zur restlichen Lügenpresse, geben wir wenigstens zu, dass unsere Meldungen frei erfunden sind und aus Tausendundeiner Nacht stammen. Oftmals haben unsere Nachrichten jedoch einen realen oder tagesaktuellen Bezug.

Auch das Vorschaubild, das Noktara für den Artikel verwendet, gibt es als lizenzfreies Bild zum Download auf pixabay und kann im Handumdrehen mit Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm verändert werden.

Ergebnis

Die Mona Lisa wurde nicht verkauft und erhielt auch keine neuen Details.

Es handelt sich um einen satirischen Artikel, der nicht allzu ernst genommen werden sollte.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel