Mit Waffensortiment über die Grenze

Janine Moorees, 22. September 2017

Oldenburg – Papenburger Kontrolleinheit des Zolls stellt mehrere Waffen und illegale Böller sicher


Zur näheren Kontrolle stoppten Zöllner der Papenburger Kontrolleinheit vergangenen Mittwoch einen mit PKW über den Grenzübergang Rhede einreisenden 31-jährigen Mann.
Die Frage der Zollbeamten nach mitgeführten Betäubungsmitteln oder verbotenen Gegenständen wurde verneint. Dennoch entschieden sich die Zöllner für eine nähere Überprüfung des Fahrzeugs und wurden fündig.

„Meine Kollegen fanden dabei ein wahres Waffensortiment. Mehrere Messer, ein Schlagring und eine Stahlrute waren über Handschuhfach, Mittelkonsole und Kofferraum im PKW verteilt. Ebenfalls aufgefunden wurden verbotene Feuerwerkskörper, für die in Deutschland keine Zulassungen bestehen“,

erklärt Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamtes Oldenburg, zum Kontrollverlauf.




Noch vor Ort leiteten die Beamten Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz ein. Die einfuhrverbotenen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Nach der Zollkontrolle wurde dem Reisenden die Weiterfahrt gestattet.
Die weiteren Ermittlungen in diesem Zusammenhang werden beim Zollfahndungsamt Essen am Dienstsitz Nordhorn geführt.
Quelle: Hauptzollamt Oldenburg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel