Mit Karacho in die Waschstraße

Janine Moorees, 28. Juli 2017

Bremen -Eine 45 Jahre alte Autofahrerin verwechselte am Donnerstagnachmittag in einer Waschstraße in Horn-Lehe die Bremse mit dem Gaspedal. Die Frau schob zwei Autos zusammen und verursachte einen hohen Sachschaden.

Die 45-Jährige fuhr mit ihrem Kia in die Einfahrt der Waschanlage in der Straße Haferwende. Als der vor ihr fahrende Fahrer eines VW Passats stoppte, wollte sie es ihm gleichtun. Die Bremerin trat bei ihrem Automatikwagen aber auf das Gaspedal statt auf die Bremse. Sie beschleunigte rasant und schob den Passat in der Waschstraße auf einen weiteren VW auf. Die Frau verlor anschließend endgültig die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr gegen die Gebäudewand. Ein Mitarbeiter der Waschanlage konnte sich durch einen Sprung auf die Seite gerade noch retten.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 80.000 Euro, verletzt wurde niemand.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel