Aktuelles

Migranten schmeißen Polizisten raus? Falsch!

Ralf Nowotny, 6. April 2020
Migranten schmeißen Polizisten raus? Falsch!
Migranten schmeißen Polizisten raus? Falsch!

Derzeit wird in sozialen Medien ein Video verbreitet, von dem behauptet wird, es zeige Polizisten, die von Migranten „höflich“ zum Gehen aufgefordert werden.

Ein Tweet mit dem Video wird hauptsächlich in rechtsnationalen Kreisen in Polen geteilt und soll die Schwäche Deutschland gegenüber Migranten aufzeigen á la „Seht her, die Migranten werfen die Polizisten raus, Deutschland zeigt nur noch Schwäche.“

Um dieses Video handelt es sich:

https://twitter.com/BasedPoland/status/1246213206336512003

Der Tweet auf Deutsch:

„Eine Gruppe arabischer Migranten bittet die deutsche Polizei freundlicherweise, ihr Asylzentrum zu verlassen.
Die deutsche Polizei befolgt gehorsam die Befehle ihrer neuen Oberherren“

[mk_ad]

Wann und wo ist das geschehen?

Am Emblem (im Vorschaubild deutlich sichtbar) ist erkennbar, dass es sich um einen Einsatz der Polizei Berlin handelt.

Anhand der Mütze, dem leichten Sichtschutz und der Atemschutzmaske kann man davon ausgehen, dass der Vorgang nicht allzu lange her ist, diese Ausrüstung deutet auf medizinische Zwecke hin.

Ein Polizeisprecher teilte uns auf Anfrage mit, dass der Einsatz in Berlin Treptow-Köpenick vor zwei Wochen stattfand.

Was genau ist geschehen?

Vermutungen alleine helfen uns da aber nicht weiter, also müssen wir tiefer graben.
Es stellte sich heraus, dass das obige Video nur ein kleiner Ausschnitt eines über 7 Minuten langen Videos ist, welches auf Facebook geteilt wird. Dort ist dann auch ein wenig mehr zu sehen, nämlich ein Krankenwagen, der unter Polizeischutz auf das Gelände des Asylzentrums fährt.

Freundlicherweise teilte uns der Berliner Polizeisprecher auch mit, worum es bei dem Einsatz überhaupt ging.

Demnach wurde eine Migrantenfamilie in ihre Unterkunft zurückgeführt. Ein Familienmitglied wurde positiv auf COVID-19 getestet und kam direkt aus dem Krankenhaus. Jenes Asylzentrum stand ohnehin bereits unter Quarantäne.

Die Rückkehr erzeugte Unmut bei den Migranten, da dadurch deren Quarantäne sich wahrscheinlich verlängern würde. Auch versuchten einige Bewohner, das Gelände zu verlassen, wurden jedoch von der Polizei daran gehindert.

Insgesamt solle es sich um eine schwierige Situation gehandelt haben, die jedoch unter Kontrolle war.

[mk_ad]

Fazit

Der kurze Ausschnitt zeigt nur den Abzug der Polizisten nach Beendigung des Einsatzes, nachdem sie die Familie wieder in das Asylzentrum rückführte. Der sichtbare Unmut der Migranten ob der wahrscheinlichen Verlängerung der Quarantäne konnte unter Kontrolle gehalten werden.

Quelle: Polizei Berlin
Recherche: Anke Möwe, Brian Miller, Dani Büsker

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama