Migräneattacken schnell bekämpfen: 6 Tipps

Claudia Spiess, 29. Oktober 2019
Migräneattacken schnell bekämpfen
Migräneattacken schnell bekämpfen

Crizpy: Bringen wir Social Media dahin, wo es am meisten Spaß macht.

Kopfweh und Migräne sind für Betroffene eine enorme Belastung. Wer es kennt, weiß nur allzu gut, wie man durch Migräneattacken außer Gefecht gesetzt wird. Darum hier 6 Tipps, was bei Migräneattacken hilft:

In einem kühlen, dunklen und ruhigen Raum bequem machen. Wenn möglich: Schlafen!

Bei Neigung zu Übelkeit und Erbrechen während einer Attacke, gleich zu Beginn etwas dagegen nehmen. Unbedingt den Arzt fragen, welche Mittel hierfür geeignet sind.

Bei der Schmerzmitteleinnahme auf den richtigen Zeitpunkt und die richtige Dosierung achten. Ein leichtfertiger Umgang mit Schmerzmitteln kann die Wirkung negativ beeinflussen.

Ein altes Hausmittel: Kaffee mit Zitrone! Einigen scheint dieser Trick zu Beginn einer Attacke zu helfen. Dafür, dass es auch wirklich funktioniert, gibt es jedoch keinen wissenschaftlichen Nachweis.

Ist der Schmerz erst einmal voll da, heißt es leider aussitzen… Allerdings können kalte Kompressen auf der Stirn kurzfristig schmerzlindernd wirken.

Auch wenn man alles richtig macht, um vorzubeugen: Migräne ist und bleibt eine chronische Erkrankung, für die niemand etwas kann. Auf keinen Fall sich selbst die Schuld an den Schmerzen geben.

Das ist CRIZPY!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel