Aktuelles

Falsche Microsoft-Mitarbeiterin greift auf Paypal-Konto zu

Kathrin Helmreich, 11. Februar 2021
Vorsicht, wenn der vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter anruft - Artikelbild: Shuttersock / Von Mashka
Vorsicht, wenn der vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter anruft - Artikelbild: Shuttersock / Von Mashka

Fiese Betrüger geben vor, der Computer sei gehackt worden und fragen nach Login-Daten für Paypal.

„Mir kann das nicht passieren.“ – Und dann passiert es doch. Vielleicht nicht dir selbst, aber einem deiner Elternteile oder den Großeltern. Denn wenn ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter anruft, können diese recht überzeugend vorgehen, um an persönliche Daten zu gelangen.

Das zeigt auch ein aktueller Fall der Polizei Kleve:

Am Montag (8. Februar 2021) erhielt eine 54-Jährige Reeserin einen Anruf von einer Dame, die sich am Telefon als Mitarbeiterin der Firma Microsoft ausgab. Die Unbekannte behauptete, der Rechner der 54-Jährigen sei gehackt worden und sie solle nun ihre Konten prüfen. Im Laufe des Gesprächs entlockte die falsche Microsoft-Mitarbeiterin der Reeserin die nötigen Daten, um auf das Paypal-Konto der Geschädigten zuzugreifen. Später bemerkte die 54-Jährige, dass mehrere Abbuchungen mit geringen Beträgen vorgenommen wurden.

Die Polizei rät:

  • Rufen angebliche Microsoft-Mitarbeiter Sie unaufgefordert an, können Sie sicher sein, dass Sie es mit Betrügern zu tun haben. Seriöse Unternehmen melden sich nur dann bei Ihnen, wenn Sie selbst Kontakt aufgenommen haben.
  • Beenden Sie das Gespräch.
  • Geben Sie keine Passwörter preis und gestatten Sie keinen Zugriff auf Ihren Computer.

In Verdachtsfällen wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle.

[mk_ad]

Das könnte auch interessieren: Achtung vor Anrufern, die sich als Microsoft-Mitarbeiter*Innen ausgeben

Quelle: Kreispolizeibehörde Kleve
Artikelbild: Shuttersock / Von Mashka


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama