Meta erleichtert Werbung für Krypto-Währungen auf Facebook und Instagram

Ralf Nowotny, 3. Dezember 2021

Schon von Werbung für Krypto-Währungen auf Facebook und Instagram genervt? Keine Sorge, da kommt noch mehr!

Facebook-Mutter Meta erleichtert Unternehmen künftig das Schalten von Krypto-Werbung, vereinfacht den bisher umständlichen Authentifizierungsprozess und lockert langjährige Beschränkungen in dem Bereich. Statt drei werden künftig 27 unterschiedliche Lizenzen von Behörden akzeptiert.

Mehr Transparenz als Ziel

Dem Unternehmen zufolge rechtfertigt die „Weiterentwicklung und Stabilisierung“ des Krypto-Markts den aktuellen Schritt. Weitere Gründe dafür lägen im Anstieg der staatlichen Regulierungsmaßnahmen, die eindeutigere Regeln und Verantwortlichkeiten für die Branche festlegen. Bisher mussten Werbetreibende einen Antrag stellen und darin sämtliche Lizenzen, Firmendetails und Infos über bisherigen Handel an der Börse darlegen.

Werbetreibende benötigen zwar weiterhin die schriftliche Erlaubnis für das Schalten von Werbung, dennoch wird zahlreichen Unternehmen künftig das Bewerben von Krypto-Währung stark erleichtert. „Diese Veränderungen sollen unsere Inserat-Richtlinien transparenter machen und Werbetreibenden sowie insbesondere kleinen Unternehmen dabei helfen, ihre Reichweite zu erhöhen und mehr Kunden zu erreichen“, so Meta.


Quelle: PT
Auch interessant:
Eine Facebook-Message von einem Inkassobüro? Das kann nun per Gesetz Schuldnern in den USA passieren.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel