Merkel in Armeeuniform?

Andre Wolf, 4. Juli 2017

Fotocheck: Zeigt ein Bild die heutige Kanzlerin Angela Merkel in einer Armeeuniform?

Dieses Foto wird seit Jahren immer wieder veröffentlicht – mit unterschiedlichen Bildunterschriften und Spekulationen, welche Funktion Merkel in der Gruppe, mit der sie dargestellt wurde, hatte. So soll es immer wieder als Beweis dafür herhalten, dass Merkel eine überzeugte Dienerin des DDR-Regimes gewesen sei.

Das Foto wurde im Mai 2013 in der „Bild“-Zeitung veröffentlicht (vergleiche: bild.de). Laut dem dazugehörigen Artikel wurde es von Merkels Mitschülerin Sonja Felßberg aufgenommen. Es soll Schülerinnen der 11. Klasse der Erweiterten Oberschule (EOS) „Hermann Matern“ in Templin zeigen – darunter die heutige Kanzlerin, die damals noch Angela Kasner hieß. Die Aufnahme soll die damals 17-Jährige laut „Bild“ bei der Ausbildung im Lager für Zivilverteidigung (ZV) zeigen.

Laut ihrer offiziellen Biografie machte Merkel tatsächlich an der Polytechnischen und Erweiterten Oberschule (EOS) in Templin 1973 ihr Abitur. Zum Besuch einer EOS gehörten verpflichtend militärische oder paramilitärische Ausbildungseinheiten.

Merkel selbst hat sich nie zu der Echtheit des Bildes geäußert. Die Daten würden zumindest chronologisch passen. Aber selbst, wenn es echt ist, würde es kein Indiz dafür liefern, dass Merkel eine „rote Soldatin“ oder „überzeugte Kommunistin“ gewesen ist.

Artikelvorschau: benjaminec / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel