Mehrere verletzte Personen bei Fest anlässlich Almabtrieb im Glottertal

Janine Moorees, 25. September 2017

Freiburg – Beim Fest anlässlich des Almabtriebs am 24.09.2017 einer örtlichen Metzgerei sollten einzelne Tiere in einem Festzelt mit ca. 1.000 Besuchern zur Schau gestellt werden.

Vermutlich aufgrund des Lärms und der Unruhe ging gegen 12:10 Uhr eines der Tiere beim Verlassen des Festzeltes durch, kehrte in das Zelt zurück und verletzte mindestens elf Personen,darunter auch drei Kinder, bevor sie wieder eingefangen werden konnte.



Die Kuh ist derzeit gesichert in einem Tiertransportanhänger untergebracht. Die Verletzten werden vor Ort erstversorgt. Zur Schwere der Verletzungen kann noch nichts gesagt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht bei keinem der Verletzten Lebensgefahr.
Quelle: Polizeipräsidium Freiburg 3743531 & Polizeipräsidium Freiburg 3743630


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel