Aktuelles

Das allheilende Medizin-Bett… aus dem Weltraum!

Ralf Nowotny, 29. Oktober 2020
Das allheilende Medizin-Bett... aus dem Weltraum!
Das allheilende Medizin-Bett... aus dem Weltraum!

Es gibt angeblich bereits ein Heilmittel gegen alles: Ein Medizin-Bett aus dem Weltraum. Aber psssst, streng geheim!

Seit Monaten gibt es viele Absolventen der „Youtube-Universität“, die nicht etwa in Laboren und Bibliotheken forschen, sondern im Internet. Bekanntlich findet sich da auch sämtliches geheime Geheimwissen, welches geheim bleiben soll – so auch ein Medizin-Bett, welches sämtliche Krankheiten in Sekunden heilt!

Mehrere Beiträge in sozialen Medien sind mit Bildern dieses Medizin-Bett gefüllt:

Das Medizin-Bett
Das Medizin-Bett

Das Ende aller Krankheiten – natürlich auch von COVID-19 – verspricht dieses Bett. Gut, dass es so viele Internet-Forscher bei der „Recherche“ wieder entdeckt haben!

[mk_ad]

Wie funktioniert das Medizin-Bett?

Bereits 2018 wurde, anscheinend bisher völlig unbeachtet, über dieses Medizin-Bett im Internet berichtet, zum Beispiel hier und hier.

Demnach kommt diese Technologie für das Medizin-Bett nicht von Menschen, sondern „von außerhalb der Erde“. Der im Medizin-Bett liegende Körper wird dann „reatomisiert“, wobei Tachyonenpartikel, Tachyonenenergie und Plasmaenergie verwendet werden.

Lassen wir mal völlig außen vor, dass Tachyonen rein hypothetischer Natur sind, sie also noch nicht einmal nachgewiesen (aber auch noch nicht widerlegt) worden sind, haben es augenscheinlich die Entwickler dieses Bettes sogar geschafft, diese theoretischen Teilchen nutzbar zu machen!

Das ist natürlich alles möglich, schließlich kommen die Erkenntnisse aus einem „Secret Space Program“ (SSP), von dem sonst keiner was weiß, also bitte diesen Artikel nicht teilen!

Aber da eine solche Technologie sämtliche herkömmlichen Ärzte und Fachmediziner arbeitslos machen würde, bleibt diese Technologie natürlich geheim. Streng geheim. Nur wenige Internet-Seiten wissen davon. Und werden nicht einmal mundtot dafür gemacht.

„Ich weiß es nicht, aber ich habe mich entschieden es zu glauben“

Dies ist ein Zitat aus dem Film „Prometheus – Dunkle Zeichen“ und soll uns jetzt auch zu der Auflösung bringen.

Man mag natürlich glauben, was man möchte, aber mit Wissen ist man doch auf der besseren Seite. Denn was wir wissen (und das führt uns zu der Zwischenüberschrift zurück):
Das Medizin-Bett wurde nicht von Außerirdischen entworfen, sondern von der britischen Firma Inplas.

Die entwarf das Bett nämlich für den Film „Prometheus – Dunkle Zeichen“:

Das Prometheus-Bett, Quelle: Inplas
Das Prometheus-Bett, Quelle: Inplas

Was hier also als sensationelles, aber geheimes Medizin-Bett angepriesen wird, ist nichts anderes als ein fiktives Bett aus einem fiktiven Film.

Hier könnt ihr euch das Bett in Aktion ansehen (Achtung: Nichts für schwache Nerven!):

PROMETHEUS ‚Med-Pod‘ Scene from Jesse Carp on Vimeo.

[mk_ad]

Fazit

In der Welt der Verschwörungsmythen gibt es einen Sektor, in dem behauptet wird, dass sämtliche Hollywood-Filme nur dazu gemacht werden, um die Menschheit auf Veränderungen vorzubereiten.

Natürlich darf in solchen Filmen nicht die ganze Wahrheit enthüllt werden, aber durch solche Filme soll beispielsweise die Menschheit auf die Existenz von Außerirdischen und deren Technologie vorbereitet werden, damit es dann nicht zu einem „Kulturschock“ kommt, wenn die Wahrheit enthüllt wird.

Im Prinzip eine amüsante Verschwörungsmythologie – jedoch sind wir nicht unbedingt besonders erpicht darauf, dass beispielsweise wirklich Zombies die Welt überrennen oder das Ende der Welt kommt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel