Aktuelles

McDonald´s in München und verschiedene Sprachen

Andre Wolf, 30. Januar 2019
Artikelbild von Von Jesus Fernandez / Shutterstock.com 
Artikelbild von Von Jesus Fernandez / Shutterstock.com 

In München steht ein Hofbräuhaus. Das ist Fakt. Und in München befindet sich ein McDonald´s mit einer arabischen Beschriftung.

Das geht zumindest aus einem Text zu einem Foto hervor. Laut Bildbeschreibung sei es die „neue Landessprache“, an welche die Beschriftung angepasst wurde.

Neue Landessprache, wenn hierbei Arabisch gemeint ist, schwingt natürlich der klassische Narrativ des „Bevölkerungsaustausches“ mit. Gemeint ist damit, dass Migranten in Europa kulturelle und alltagliche Traditionen und Werte ersetzen. Die Beschriftung auf Arabisch soll in diesem Zusammenhang nun ein Indiz dafür sein.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=231492904464932

Dazu der Text im Posting:

Wo ist dieses Mc Donalds?
Kairo? Bagdad? Marokko?
Alles falsch, es ist in München und schon direkt an die neue Landessprache in der BRD angepasst. In einer der wohl deutschesten und traditionellsten Stadt….
Übrigens, schön das Mc Donalds nun auch in Deutschland teilweise auf Halal umgestellt hat, nicht öffentlich oder Pressewirksam aber die zukünftige neue Bevölkerung hat es wohlwollend aufgenommen.
Darauf erstmal einen Big Mac….

Foto ist kein Fake!

Das Foto ist übrigens wirklich in München aufgenommen worden. Die Beschriftung wurde nicht verändert. Es handelt sich hierbei das McDonald´s Restaurant am Karlsplatz (Stachus) . Was das obige Foto jedoch nicht zeigt: Neben der Beschreibung mit lateinischen Buchstaben und eben arabischer Schrift, findet sich auch eine Version mit kyrillischen Buchstaben. Das bedeutet, hier finden gleich mehrere Schreibweisen ihren Platz.

Die Filiale wurde 1994 eröffnet und ist beispielsweise nach Angaben von Yahoo-Nachrichten die meist frequentiertester McDonald’s Filiale in Deutschland im Jahr 2011 und ist somit weltweit in den Top drei vertreten (vergleiche). Man kann also von einem recht internationalen Kundenbesuch ausgehen.

Hier noch ein weiteres Bild, welches bereits im September 2011 aufgenommen wurde.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=260818893952946&set=a.260815910619911&type=1&theater

Nicht immer Arabisch!

Auf der offiziellen Facebookseite des Restaurants findet sich ebenso ein Bild von der Hausfront. Auf diesem Foto (ganz oben auf der Seite) findet sich anstatt des Arabischen eine Beschriftung auf Japanisch (Makudonarudo, vergleiche hier).

Kurz noch die Erklärung, warum hier mehrere Schreibweisen zu sehen sind. Hierzu haben wir uns an McDonald´s direkt gewandt und haben folgende Information erhalten:

Der Stachus in München ist ein viel frequentierter und prägnanter Ort, der auch bei Touristen sehr beliebt ist. Das Restaurant dort war sogar immer wieder mal das umsatzstärkste weltweit. Um dem besonderen Standort gerecht zu werden, wurden seinerzeit die Schriftzüge in mehreren Sprachen angebracht.

Übrigens … unser Kollege aus der Musikredaktion meint, dass es speziell an Orten mit einem hohen Touristenaufkommen wichtig sein kann, dass man den Namen eines Geschäfts in verschiedenen Schreibweisen anbietet.

Artikelbild von Von Jesus Fernandez / Shutterstock.com


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel