Facebook-Video: Massenschlägerei mit Machete in Neukölln

Tom Wannenmacher, 30. August 2019
Facebook-Video: Massenschlägerei mit Machete in Neukölln
Facebook-Video: Massenschlägerei mit Machete in Neukölln

In Neukölln eskalierte ein Streit, der mit einem Smartphone gefilmt und bei Facebook hochgeladen wurde. Dies wiederum sorgt für viele Anfragen von Facebooknutzern!

Polizei Berlin: Am 27.8.2019 kam es in Neukölln zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Kurz vor 16 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei in die Weserstraße, da es dort zu einer Schlägerei gekommen war. Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde zunächst ein Auto, mit dem zwei 22 und 36 Jahre alte Männer auf dem Weg zu einem Gespräch waren, angegriffen, wobei der Wagen beschädigt wurde.

Screenshot mimikama.at / Facebook-Video
Screenshot mimikama.at / Facebook-Video

Nachdem von diesem Auto abgelassen worden war, stiegen die Personen aus. Kurz darauf kam es dann zu der Auseinandersetzung zwischen 40 bis 50 Personen. Dabei sollen auch Reizgas und Verkehrsschilder eingesetzt worden sein. Unter den Personen befanden sich auch die beiden Männer, die mit dem Wagen in die Weserstraße gekommen waren.

Mit Eintreffen der Polizeikräfte beruhigte sich die Lage.

Der 22-Jährige hatte bei der Auseinandersetzung Kopf-, Arm- sowie Rumpfverletzungen erlitten und der 36-Jährige Kopf- und Beinverletzungen. Darüber hinaus klagte ein 28-Jähriger über Augenreizungen und ein 13 Jahre alter Junge hatte bei der Auseinandersetzung eine Kopfverletzung erlitten. Die Männer und der Junge wurden ambulant behandelt.

 Polizei musste Straße sperren.

Die Weserstraße war zwischen Fulda- und Weichselstraße bis etwa 19.20 Uhr gesperrt. Am Einsatzort wurden unter anderem Messer sowie eine Machete gefunden und beschlagnahmt. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und zu den Hintergründen dauern an.

[mk_ad ]

Es wurden Strafanzeigen wegen besonders schwerem Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung an Pkw aufgenommen. Zusammenhänge zu der Auseinandersetzung vom Montag werden geprüft. Rund 60 Polizeibeamtinnen und -beamte waren während der gestrigen Auseinandersetzung im Einsatz.

Quelle: Polizei Berlin

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel