Mann vergewaltigte ein Pony!

Tom Wannenmacher, 30. Oktober 2016

In Dortmund soll ein Mann am Donnerstag ein Pony vergewaltigt haben. Eine Zeugin entdeckte das Treiben und informierte die Polizei.

Ein Unbekannter hat sich am 27.10. augenscheinlich an einem Pferd in Dortmund-Kemminghausen vergangen.

Nach ersten Erkenntnissen verschaffte sich der Tierquäler in der Zeit von 20.45 – 21 Uhr widerrechtlich Zutritt zu einem Stallgelände im Bereich Kemminghauser Straße Ecke Walther-Kohlmann-Straße.

Dort öffnete er im Stall eine Box und führte ein Pony auf die Wiese. Nachdem er das Tier am Außengatter angebunden hatte, verging er sich an dem wehrlosen Tier.

Als die Melderin gegen 21 Uhr auf das Gelände kam und ihre mitgeführten Hunde anschlugen, flüchtete der Tierquäler über das Feld in Richtung Süden. Eine Beschreibung ist nicht möglich. Die Beamten sicherten vor Ort mehrere tatrelevante Spuren.

Wer kann Angaben zu dem Täter machen?

Bitte melden Sie sich unter 0231-132-7441!

Quelle


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel