Mann durch Zug verletzt

Janine Moorees, 6. Oktober 2017

Hennigsdorf – Am Mittwoch Morgen gegen 07.15 Uhr wurde in der Straße Am Havelufer ein um Hilfe rufender Mann durch Passanten entdeckt.

Er lag in einem Gebüsch unweit der Bahngleise. Der schwer verletzte 34-jährige Mann gab an, am Abend zuvor an den Gleisen entlang gelaufen zu sein. Dabei hat ihn offenbar ein kräftiger Windstoß erfasst und gegen einen vorbeifahrenden Zug gedrückt.



Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Die Bundespolizei übernahm die Unfallaufnahme. Der Bahnverkehr auf der Strecke wurde dafür verlangsamt.
Quelle: Polizei Brandenburg


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel