Mann beleidigt eine Frau – Sie tritt ihm ins Gesicht

Janine Moorees, 9. Oktober 2017

Düsseldorf – Am Düsseldorfer Hauptbahnhof hatten am Freitagnachmittag (6. Oktober) um 15.15 Uhr ein Mann (43) und eine Frau (22) eine verbale Auseinandersetzung. Er betitelte die junge Libyerin mit dem Wort „Fotze“. Daraufhin trat sie ihm ins Gesicht. Der Deutsche trug eine leichte Verletzung davon.

Als die Bundespolizei eintraf, hatten Zeugen die beiden Streithähne bereits auseinander gehalten. Der Verletzte saß auf dem Boden und hatte eine Platzwunde an der Lippe und eine blutende Nase. Eine ärztliche Versorgung lehnte er ab.



Die junge Libyerin hatte sich mittlerweile beruhigt, war allerdings sichtlich betrunken. Die Tatverdächtige begleitete die Bundespolizisten auf die Dienststelle. Dort wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,75 Promille.
Die Frau konnte nach Eröffnung des Tatvorwurfes, der gefährlichen Körperverletzung, in Begleitung ihres Lebensgefährten die Diensträume verlassen.
Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel