Aktuelles

Mallorca-Strandbild: Überfüllter Strand im Jahr 2020?

Andre Wolf, 21. Juli 2020
Artikelbild mallorca von lunamarina auf Shutterstock.com
Artikelbild mallorca von lunamarina auf Shutterstock.com

Ein Foto bildet einen Strand auf Mallorca ab. Dieser Strand ist voll mit Menschen. An sich für die Insel im Mittelmeer nicht unüblich, gilt das jedoch auch für die Corona-Zeit?

Dieses Foto wäre eigentlich kaum der Rede wert, wäre es nicht das Titel- und Teaserbild eines Artikels (genauer gesagt Gastbeitrages) im FOCUS zum Thema Coronavirus und Urlauber auf Mallorca.

Der Artikel trägt den Titel „Für Malle-Urlaub werden Corona-Regeln ignoriert – doch ganze Branche blutet gerade aus“ (vergleiche). Man sieht volle Strände und Urlauber, soweit das Auge reicht, unter dem Foto liest man „Strand von El Arenal auf der Balearen-Insel Mallorca.“.

[mk_ad]

Und genau dieses Bild ist es, was nun in die Kritik geraten ist. Denn diesem Bild wird nachgesagt, es sei nicht aktuell und würde ein falsches Bild der Situation auf Mallorca zeigen.

Dadurch wird das Foto gleichzeitig als ein Beweis der „Lügenpresse“ etabliert, die versucht, mithilfe manipulativer Fotos ein falsches Bild der Coronakrise zu errichten.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Faktencheck Mallorca-Foto

Dieses Foto zeigt tatsächlich nicht die aktuelle Situation auf Mallorca. Wir haben es hier tatsächlich mit einem Archivmaterial zu tun, dass lediglich eine Mallorca-Situation abbildet.

Das Foto wurde von Clara Margais (dpa) aufgenommen und wurde in den Medien speziell im Jahr 2019 häufig verwendet. Übrigens auch vom Focus (vergleiche). Es ist eben ein typisches Bild, wie man sich die Urlaubsinsel vorstellt. Daher haben wir es hier mit einem sogenannten Symbolbild zu tun.

[mk_ad]

Keine günstige Bebilderung

Man kann jedoch durchaus kritisch anmerken, dass die Bebilderung aktueller Artikel zum Thema Mallorca und Coronavirus mit vollen Stränden als Symbolbild problematisch ist.

Speziell dann tauchen Probleme auf, wenn man das Symbolbild nicht als Symbolbild kennzeichnet, sondern über diese Bebilderung entsprechend auch eine Stimmung transportiert wird. Die Stimmung lautet an dieser Stelle „volle Strände auf Mallorca“.

Es gibt reihenweise Webcams oder aktuelle Urlaubsfotos, die den aktuellen Eindruck vermitteln. In diesem Kontext ist die Live-Webcam auf Wetter.com zu erwähnen, die eine recht ähnliche perspektive bietet. Man erkennt, dass die Strände auf der Insel nicht überfüllt sind (siehe hier, Anmerkung: Artikel wurde am 21.07.2020 um 10:01 Uhr verfasst und bezieht sich somit auf den zu dieser Zeit abgebildeten Stand).

Eine Lügenpresse per se kann natürlich nicht mit einem alten Symbolfoto bewiesen werden, ein ungünstiges Framing jedoch schon. Eine Erklärung zu dem Foto hätte durchaus die Kritik an der Darstellung verhindert (Beispiel: „Foto Archivmaterial“ oder ähnlich).

So wie unser Artikel- und Teaserbild. Da wir nicht die Rechte an dem Foto haben, welches unter anderem der Focus nutzt, greifen wir auf ein Symbolbild zurück. Es handelt sich dabei um ein Foto mit dem Titel „Mallorca Arenal Arenal Strand Platja de Palma auf Mallorca Balearen“ von lunamarina auf Shutterstock.com. Dieses Foto bildet nicht die aktuelle Situation nach, sondern dient lediglich als Symbol.

Mimikama-Startseite


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel