Foto von Mädchen im Iran: Keine Strafe im Namen des Islam!

Andre Wolf, 26. September 2019
Faktencheck!
Faktencheck!

Fotos zeigen angeblich ein Mädchen im Iran, dessen Arm von einem Auto überrollt wird. Die Behauptung dazu lautet, es würde sich um eine im Islam übliche Strafe handeln.

Nach Angaben des Verfassers wurde ein Mädchen im Iran dabei erwischt, wie es ein Brot gestohlen habe. Die islamische Gesetzgebung verlange entsprechend die Strafe, dass ihr Arm verstümmelt wird. So zumindest der Text zu dem Bild. Hier der Text in voller Länge:

Bestrafung eines 8 jährigen Mädchens im Iran, – im Namen des Islam ! – (Scharia ,- Islamische Gesetzgebung )
Ein achtjähriges Mäfchen wird auf einem markt beim Stehlen eines Brotes erwischt und dafür – im namen des Islam – auf der Stelle bestraft. Sein Arm wird überrollt und verliert damit lebenslänglich seine Gebrauchsfähigkeit ! [sic]

[mk_ad]

Um direkt mal den Blutdruck zu senken: An der Aussage zu den Bildern ist so einiges falsch, so dass ein Faktencheck zwingend notwendig ist. Wir sehen auf diesen Bildern kein Mädchen im Iran:

Screenshot Mimikama (bearbeitet)
Screenshot Mimikama (bearbeitet)

Mädchen im Iran: Der Faktencheck!

Hierzu haben bereits die Faktenchecker-Kollegen von Snopes, Hoax-Slayer oder auch viele andere Faktenchecker ganze Arbeit geleistet, der wir nur kurz eine Erweiterung geben: Es handelt sich auf dem Foto nicht um ein Mädchen im Iran.

Vielmehr handelt es sich um einen Jungen, so ist es auch in den ursprünglichen Versionen des Fakes beschrieben. Dass in der aktuellen deutschen Variante von einem Mädchen die Rede ist, dürfte an der Dramatik liegen, denn die gesamte Behauptung wirkt barbarischer, wenn man hier ein kleines Mädchen in der Erzählung die Qualen erleiden lässt.

[mk_ad]

Also: Kein Mädchen im Iran, aber die Bilder sind trotzdem echt. Nur zeigen sie keine Bestrafung, sondern einen Ausschnitt aus einer Stuntshow (was mit Blick auf Ausbeutung durch Kinderarbeit oder gar Kindesmisshandlung die Situation trotzdem kritisch erscheinen lässt).

Die Fotos hat Siamak Yari für die iranische Nachrichtenseite Peykeiran gemacht, der ursprüngliche Artikel ist mittlerweile nicht mehr online und die Fotos sind vor dem Jahr 2005 entstanden. Insgesamt gehören 7 Fotos zu dieser Fotoreihe, 6 zeigen den Jungen während des Stunts, ein siebtes Foto danach. Auf diesem siebten Foto sieht man, dass der Arm unversehrt geblieben ist (vergleiche hier).

Hierzu verweisen wir auf weitere Faktenchecker, welche diesen Fake bereits entlarvt haben:

Das könnte ebenso interessieren:

Papst kapituliert vor Islam? Satire!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama