Aktuelles

Mädchen in Kirchmöser von fremden Mann angesprochen

Kathrin Helmreich, 11. September 2017

Die Brandenburger Polizei informiert über einen Mann, der am 6. September 2017 zwei Mädchen im Ortsteil Kirchmöser angesprochen hat.

Die zwei Mädchen liefen nach Schulschluss durch den Ortsteil Kirchmöser. Zu dieser Zeit regnete es sehr stark.
Unter einem Torbogen stand ein Mann, der die Mädchen einlud, sich zu ihm zu stellen und sich so vor dem Regen zu schützen.
Dem kamen die Beiden auch nach.

Er verwickelte die beiden in ein Gespräch, gab ihnen Süßigkeiten und bot ihnen zudem auch an, mit zu sich nach Hause zu kommen.




Als der Regen aufhörte, gingen die Mädchen los und informierten ihre Eltern über den Sachverhalt.
Zu strafbaren Handlungen kam es nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.
Die Polizei konnte aufgrund der Beschreibung und eingeleiteter Suchmaßnahmen den Mann identifizieren und aufsuchen.

Es wurde mit ihm eine Gefährderansprache durchgeführt. Zudem wurde die Schule über den Sachverhalt informiert.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel