Newsredaktion: die Newsredaktion von Mimikama. Was passiert sonst noch...

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

Tom Wannenmacher, 1. Dezember 2020

In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil er angeblich keine Corona-Schutzmaske trug.

In Frankreich hat ein aktuelles Video eine Debatte über Polizeigewalt angeheizt. Das Magazin „Loopsider“ veröffentlichte am Donnerstag ein brisantes Filmmaterial. Auf diesem kann man erkennen, wie drei Polizisten einen Mann schwer verprügeln.

Der Vorfall soll sich am 21.11.2020 in Paris abgespielt haben. Nach Angaben von „Loopsider“ war Michel, ein schwarzer Musikproduzent, ohne die in Paris vorgeschriebene Corona-Schutzmaske auf der Strasse unterwegs.

Als er das Auto der Polizei sah, begab er sich sofort in sein Produktionsstudio, teilte der Produzent dem Magazin mit. Bei dem Video soll es sich um Aufnahmen der Überwachungskamera im Musikstudio handeln. Das Video zeigt die drei Polizisten, die dem Mann folgten und ihn durch die Tür zwangen. Dann sieht man in dem Video, wie die Polizisten mehrere Minuten auf Michel einprügeln.

[mk_ad]

Schwere Verletzungen

Michele behauptet, von der Polizei mehrfach rassistisch beleidigt worden zu sein und um Hilfe gerufen zu haben. Sie sagten mehrfach ‚dreckiger Neger‘ und prügelten dabei auf mich ein“, erklärte er vor dem Pariser Sitz der Polizeiaufsichtsbehörde, wo er mit seinem Anwalt Anzeige erstattete.

Innenminister Gérald Darmanin sagt:

„Wenn die Justiz ein Fehlverhalten feststellt, werde ich die Entlassung der drei Polizisten beantragen. Sie haben den Ruf der Republik beschmutzt.“ Die Beamten wurden mittlerweile suspendiert.

Nach dem brutalen Polizeieinsatz sind die vier beteiligten Polizisten von der Justiz beschuldigt worden.

Gegen die Beamten wurde ein offizielles Ermittlungsverfahren wegen „vorsätzlicher Gewalt“ durch eine Amtsperson sowie „Falschaussage“ eingeleitet.

Quellen:

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel