Vorsicht vor diesem Link im Messenger: “Es ist wahr!”

Tom Wannenmacher, 30. Juni 2016

Soeben erreicht uns eine Usermeldung bzgl. eines schädlichen Links, der über den Messenger von Facebook versendet wird.

Es handelt sich um folgende Nachricht:

image

Mit den Worten: es ist wahr?!? + Link wird dem Empfänger vorgemacht, dass etwas (was auch immer) wahr sein sollte.

Viele User sind nun gespannt darauf um was es sich handelt und klicken auf den Verweis in der Nachricht.

Klickt / Tippt man auf den Verweis, dann wird man auf eine Seite umgeleitet, die vom Layout her so aussieht wie jene von Facebook. Doch dem ist NICHT so!


SPONSORED AD


Diese folgende Seite wurde von Betrügern erstellt um den Opfern die Zugangsdaten Ihres Facebook-Kontos aus der Tasche zu locken:

image

Hat man seine Daten hier eingegeben, dann lauert im Hintergrund noch eine deftige Abofalle die dem User mind. 12 EUR PRO WOCHE kostet!

image

image

Die angeführte Nachricht im Messenger wird von dem Absender NICHT BEWUSST versendet.

Diese User haben sich möglicherweise

a) eine schädliche App oder
b) eine dubiose Browsererweiterung oder im schlimmsten Falle einen
c) Trojaner eingefangen!

Betroffene Absender sollen zum einen Ihre APPS auf Facebook prüfen sowie Ihre Browsererweiterungen checken. Auch eine Passwortänderung des Facebook-Kontos wäre sehr empfehlenswert sowie auch die Prüfung des Rechners auf Trojaner legen wir jeden User ans Herz!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel