Kein Fake: LEGO pausiert Werbung für Polizei-Spielzeug

Kathrin Helmreich, 10. Juni 2020
LEGO Polizei
LEGO Polizei

LEGO pausiert unter anderem aktuell das digitale Marketing für Polizei-Sets und spendet 4 Millionen US-Dollar.

Wir erhalten laufend Anfragen zu Artikeln, die davon sprechen, LEGO stoppe die Werbung für Polizei-Spielzeug bzw. würde diese direkt aus dem Verkauf nehmen. Zudem soll das Unternehmen 4 Millionen US-Dollar spenden.

Das Thema wird vor allem auf Twitter diskutiert.

Der Faktencheck

Der dänische Spielzeughersteller LEGO pausiert tatsächlich das digitale Marketing für bestimmte LEGO-Sets aufgrund der landesweiten Proteste gegen Polizeigewalt und dem Tod von George Floyd. Ein Verkauf der Sets findet weiterhin statt.

Zudem kündigte das Unternehmen eine Spende von 4 Millionen US-Dollar an gemeinnützige Organisationen in den USA. Gegenüber Snopes erklärt ein Sprecher von LEGO folgendes:

Wie wir schon seit Beginn der Proteste sagen, stehen wir mit der schwarzen Gemeinschaft gegen Rassismus und Ungleichheit. Unsere Mission ist es, die Bauherren von morgen zu inspirieren und zu entwickeln, und dazu gehört auch, sie zu Toleranz, Inklusivität und Freundlichkeit zu inspirieren. Gestern kündigten wir eine Spende von 4 Millionen US-Dollar an Organisationen in den Vereinigten Staaten an, die sich gemeinnützigen Organisationen widmen, die schwarze Kinder und andere unterstützen, die alle Kinder und Familien über Toleranz und Rassengleichheit aufklären.

Es gibt falsche Berichte, wonach wir einige LEGO-Sets aus dem Verkauf genommen haben. Um es klar zu sagen: Das ist nicht der Fall, und diese Berichte sind falsch. Unsere Absicht war es, als Reaktion auf die Ereignisse in den USA die digitale Werbung vorübergehend zu unterbrechen. Diese Sets waren letzte Woche erhältlich und werden unseren Fans immer zur Verfügung stehen.

Generationen von Kindern haben gern mit unseren LEGO Polizei- und Feuerwehrsets gespielt, die häufig in unserer LEGO CITY-Linie zu finden sind und eine Konstante in unserer Sammlung darstellen. Angesichts der tragischen Ereignisse in den USA in den letzten 10 Tagen haben wir die digitale Vermarktung von Sets mit Inhalten, die als unsensibel empfunden werden könnten, wenn sie während dieser Zeit beworben würden, unterbrochen.
[Übersetzt mit DeepL.com]

[mk_ad]

Das könnte dich auch interessieren: George Floyd: Unwahrheiten, Falschmeldungen und Verschwörungstheorien

Weitere Quellen: The Dispatch Fact Check, Fact Check.org
Artikelbild: Ekaterina_Minaeva / Shutterstock.com

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel