Mann bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt

Janine Moorees, 16. Oktober 2017

Lichtenberg – Gestern Nachmittag erlitt ein bisher noch nicht identifizierter Mann in Friedrichsfelde lebensgefährliche Verletzungen.

Nach den bisherigen Ermittlungen geriet er gegen 14.30 Uhr mit einem 21-Jährigen in einer Wohnung in der Rhinstraße in einen Streit, in dessen Verlauf er mehrere Stich- und Schnittverletzungen erlitt.



Er kam in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Polizisten des Abschnitts 64 nahmen den dringend tatverdächtigen 21-Jährigen noch in unmittelbarer Tatortnähe fest. Er wurde der Kriminalpolizei der Direktion 6 überstellt, welche die weiteren Ermittlungen übernommen hat.
Quelle: Polizeipräsident Berlin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel