Faktencheck: Schlüsselanhänger mit lebenden Schildkröten

Tom Wannenmacher, 20. November 2017

Schildkröten als Schlüsselanhänger?

“Er ist wieder da” ist nicht nur der Titel eines bekannten Buches, sondern lässt sich auch auf viele wiederkehrende Meldungen ummünzen. In diesem Falle ist „er wieder da“, der Aufruf, sich gegen die Misshandlung von Tieren in China auszusprechen: “Teile dies, um ein Zeichen gegen Tierquälerei zu setzen”.

image
Doch dieses Bild, das lebende Schildkröten in Plastikbeutel verpackt zeigen soll, ist bereits älter. So alt, dass wir schon in den Jahren 2013 und 2015 über dieses Bild berichtet haben und somit sagen können: Ja, es ist echt, jedoch sind seit der Aufnahme mehrere Jahre vergangen.
Wie aus dem Nichts erscheint nun erneut das Thema um die lebenden Tiere in Schlüsselanhängern mit der Information, sie seien momentan Mode. Leider fehlt hierzu in der Angabe die Quellenuntermalung, so dass man nicht prüfen kann, woher die Aussage zu der Aktualität kommt.

Was aber definitiv aussagbar ist:

Die Bilder sind echt, jedoch nicht aktuell! Schon 2013 haben wir aufgeklärt: Ja, diese Schlüsselanhänger waren im Umlauf!

Bereits 2013 konnten wir aussagen, dass die Medien und Tierschutzorganisationen schon vor 2007 auf dieses Treiben aufmerksam wurden und dass es damals nicht nur China betraf. Laut Presseangaben sollte jedoch seit 2008 diese Praxis aufgrund der internationalen Proteste eingestellt worden sein.
Gemäß Presseangaben haben Händler kleine Schildkröten, Fische und ähnliches Kleintier luftdicht in kleine Beutel eingeschweißt und als Schlüsselanhänger verkauft. Seit 2013 taucht nun dieses oben angeführte Foto in diesem Kontext durchgehend in den Medien und auf Internetseite auf. Die Inhalte sind meist identisch. Andere, ähnliche Bilder und Videos belegen die Echtheit, dass Kleintiere lebendig eingeschweißt wurden. Jedoch handelt es sich durchwegs um mehrere Jahre altes Bild- und Videomaterial.
image
All diese identischen Informationen beziehen sich jedoch auf die Berichterstattungen von 2013 und früher.

Aktuelle Situation

Leider wird in der aktuellen Nennung um die lebenden Tiere in Schlüsselanhängern nicht angegeben, aus welcher Quelle die Information stammt, dass der Verkauf immer noch offiziell stattfindet.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel