Kurzes Glück: Samstag getraut, Sonntag in der Zelle

Janine Moorees, 22. Oktober 2017

Celle – Das Hochzeitsglück war für einen 40-jährigen Celler und dessen Angetraute nur von kurzer Dauer und endete für den Gatten in einer Gewahrsamszelle der Celler Polizei.

Nachdem man sich Samstagnachmittag das Jawort gegeben hatte, kam es auf der folgenden Feier zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den frisch Vermählten. Der Gatte schlug und würgte seine Ehefrau und zog deren Tochter an den Haaren. Selbst nach dem Eintreffen der inzwischen von den Gästen verständigten Polizei zeigte sich der deutlich alkoholisierte Mann sehr aggressiv und beleidigte die Beamten.



Da er sich absolut nicht beruhigen wollte, führte ihn sein weiterer Weg zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle der Celler Polizei.
Quelle: Polizeiinspektion Celle


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel