Aktuelles

Kurz-Regierung setzt sich über Abstand- und Maskenpflicht hinweg, stimmt das?

Andre Wolf, 6. Mai 2020
Artikelbild Symbolfoto Sebastian Kurz, Alexandros Michailidis / Shutterstock.com
Artikelbild Symbolfoto Sebastian Kurz, Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Gelten Abstandsregelung und Maskenpflicht nicht für Bundeskanzler Kurz und die Regierung? So vermitteln es derzeit zwei Bilder, die auf Social Media verbreitet werden.

Auf diesen beiden Bildern erkennt man deutlich Bundeskanzler Sebastian Kurz, aber auch Gesundheitsminister Anschober und Umweltministerin Leonore Gewessler.

Außer ihnen sitzen in dem Raum noch viele weitere Menschen. Sie sitzen nah beieinander, die Abstandsregelung, wie sie als Maßnahme gegen das Coronavirus beschlossen wurde, ist vermeintlich nicht zu erkennen.

[mk_ad]

Ebenfalls ist nicht zu erkennen, dass auch nur einer von ihnen Mund und Nase mit einer Maske bedeckt haben. Insofern geben diese beiden Fotos durchaus auf den ersten Blick Anlass zum Unmut!

Daher gibt es nicht nur auf Social Media entsprechende Beiträge, sondern auch auf eine Webseite einen Artikel, in der Unmut zu diesen Fotos verkündet wird:

Kurz und Co. ohne Maske? Bild aus urheberrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht.
Kurz und Co. ohne Maske? Bild aus urheberrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht.

Info: Die Bilder unterliegen den Urheberrechten der APA. Um die Bilder im Kontext des aktuellen Themas zu sehen, bitten wir diesen archivierten Link zu nutzen (hier).

Kurz und Co.: Aktualität und Kontext?

Tatsächlich könnte man auf den ersten Blick darauf schließen, dass es sich um aktuelle Bilder handelt. In einem Beitrag auf Meinbezirk.at vom 5. Mai 2020 lautet es „Volksveräppelung“, hier liest man über diese Fotos:

In diesen Zeiten des Corona-Wahnsinns war ich heute recht ungehalten als ich diesen Artikel in der Tageszeitung OE24 gelesen habe.

In einem Artikel über die Notfallpläne für eine zweite Corona-Welle sieht man die zwei angefügten Bilder von einem Hr. Helmut Fohringer mit der Bildunterschrift „Treffen des Einsatzstabes wegen des Coronavirus im Innenministerium in Wien“.

Es handelt sich also um zwei Bilder, die also in einer aktuellen Veröffentlichung der Oe24 verwendet wurden (vergleiche archivierte Version). Eines der beiden Bilder trägt zudem die Bildunterschrift „Treffen des Einsatzstabes wegen des Coronavirus im Innenministerium in Wien.“

Einen Hinweis auf Archiv- oder Symbolbilder gibt es nicht, lediglich die Anmerkung der Urheberschaft: © APA/HELMUT FOHRINGER.

Fotos stammen aus dem Februar 2020!

Anhand dieser Angaben kann man nun etwas genauer suchen und man findet am Ende heraus, dass es sich in der Tat um ältere Fotos handelt, was in dem aktuellen Artikel nicht angemerkt wird.

Insofern ist es teilweise durchaus verständlich, wenn es Aufregung um die Bilder gibt. Dennoch wurden diese beiden Fotos aufgenommen, als es weder eine Maskenpflicht, noch eine Abstandsregelung gab. Hier die beiden Links zu den offiziellen Fundstellen:

Die Bilder wurden am 24. Februar 2020 aufgenommen, die Beschreibung dazu lautet:

WIEN – ÖSTERREICH: (v.l.) Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Montag, 24. Februar 2020, anlässlich eines Treffens des Einsatzstabs wegen des Coronavirus SARS-Cov-2 im Innenministerium in Wien. – FOTO: APA/HELMUT FOHRINGER

Artikelbild Symbolfoto Sebastian Kurz, Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel