Aktuelles

Künstliche Fingernägel für Babys

Claudia Spiess, 29. März 2021
Künstliche Fingernägel für Babys
Artikelbild: Screenshot Facebook

Bravo, wie weit sind wir denn gekommen, dass nun Babys künstliche Fingernägel bekommen? Aber… tun sie das tatsächlich?

Künstliche Fingernägel für ein Baby. Dazu noch schön lang und spitz, damit es sich selbst das Gesicht zerkratzen kann, was Babys ja schon mit ganz kurzen Nägeln ganz gut hinkriegen.

Die Fotos von Babyhänden mit künstlichen Fingernägeln sorgten auf der einen Seite für Aufregung und Empörung, auf der anderen Seite aber für Schmunzeln und Lachen.

Neue Zielgruppe für falsche Fingernägel: Babys?

Die Corona-Pandemie hat zugeschlagen. Sämtliche, vor allem kleinere Unternehmen suchen nach neuen Lösungen und eventuellen Nischen, die sie an Mann und Frau bringen können, um ihre Umsatzeinbußen wieder auszugleichen.

Eine Facebook-Nutzerin hat nun Fotos von Babyhändchen mit künstlichen Fingernägeln gepostet. Fällt dies auch unter eine solche „Marktlücke“?

Screenshot Facebook Beitrag "Künstliche Fingernägel für Babys"
Screenshot Facebook Beitrag „Künstliche Fingernägel für Babys“

Über 2.000 Reaktionen und Kommentare, über 8.000 mal wurde der Beitrag bisher geteilt.
Kurz: Es geht rund.

In den Kommentaren finden sich Meldungen, dass dies Kindesmisshandlung sei, und man der Mutter das Baby wegnehmen sollte. Abgesehen von den schlecht gemachten Nägeln sollten Kinder unter 14 Jahren ohnehin keine falschen Nägel bekommen.

Ist das tatsächlich echt?

Man sieht vier Fotos. Alle sind komplett identisch – bis auf die Fingernägel, diese sind in jedem Bild unterschiedlich. Das heißt, das Baby hätte demnach vier unterschiedliche Nail-Designs bekommen.

Nun stellt sich die Frage, ob man es dann tatsächlich schafft, vier identische Bilder davon zu machen, was die Haltung der Hände und auch den Bildausschnitt sowie Perspektive angeht? Das allein sollte schon als höchst unrealistisch eingestuft werden können.

Eine große Anzahl der Kommentare bezieht sich auch darauf, dass dies nicht echt sei und wohl mit Photoshop bearbeitet wurde. Und ja, hier haben sich tatsächlich diverse Photoshop-Künstler ausgetobt.

Die Information dazu findet sich ebenfalls in den Kommentaren:

Screenshot Facebook Anfrage bei "PhotoshopRequests"
Screenshot Facebook Anfrage bei „Photoshop Requests“

So hat also das Originalbild ausgesehen, bevor sich verschiedene Photoshopper dran machten, dem Baby mal ordentliche Klauen zu verpassen.
In der Facebook-Gruppe „Photoshop Requests“ finden sich unterschiedlichste Bilder inklusive diverser Wünsche, was bei den Fotos weg, dazu oder sonstwie manipuliert werden soll. Die Ergebnisse lassen meist nicht lange auf sich warten.

Auch die Nutzerin, die diesen Beitrag gepostet hat, stellt in einem Kommentar klar:

„Meine Lieben, ich bin nicht hier, um jemanden zu belehren. Wenn eine Mutter oder ein Vater nicht die Fähigkeit hat, zu verstehen, dass das dumm ist, und sie beschließen, ihrem Baby Nägel zu machen, dann haben derartige Eltern nicht die Fähigkeit, Eltern zu sein.
Genug damit, andere Menschen für das verantwortlich zu machen, was sie tun.
Btw, es ist Photoshop, seid nicht so dumm.“

Fazit

Das Baby hat also keine künstlichen Fingernägel bekommen. Die Fotos wurden in Photoshop bearbeitet und sind somit ein Fake. Ein kleiner Spaß, den sich wohl jemand mit seiner Familie erlauben wollte.

Doch was zeigt uns das? Im Internet kursieren derart dubiose und oftmals unglaubwürdige Dinge, dass Viele schon gar nicht mehr sicher sind, was denn nun real oder gefälscht sein könnte. Daher lohnt es sich wirklich immer, genauer und kritisch hinzusehen.

[mk_ad]

Das könnte dich auch interessieren: Viele haben sie schon bekommen: Diese SMS ist eine böse Falle!

Quelle: Facebook

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel