Flughafenpolizei nimmt Kreditkartenbetrüger fest

Kathrin Helmreich, 24. Oktober 2016

Die Bundespolizei konnte am Frankfurter Flughafen “Skimming – Ausrüstung”, sowie manipulierte Kreditkarten und Rohlinge im Gepäck zweier Chinesen sicher stellen

Am 18. Oktober 2016 nahm die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen zwei Chinesen fest, die zuvor aus der Karibik angereist waren.

Hintergrund der Festnahme war die Feststellung einer professionellen Ausrüstung zum Ausspähen von Kreditkartendaten, 11 manipulierter Kreditkarten und rund 100 Kreditkartenrohlingen, die sich im Gepäck befanden.

Mit diesen sogenannten „Skimming – Geräten“ können Geldausgabeautomaten manipuliert werden, Kartendaten gelesen und PIN-Nummern aufgezeichnet werden.

Kreditkartenbetrug
Quelle: presseportal.de

Mit den so erlangten Daten erstellen kriminelle Betrüger Kreditkartendubletten, die insbesondere im Online-Handel oder zum Abheben von Bargeld genutzt werden können.

Gegen beide Personen wurden Strafverfahren eingeleitet, anschließend wurden sie noch am gleichen Abend nach Hongkong zurückgewiesen.

Die aufgefundenen Kreditkarten, Rohlinge und die „Skimming – Geräte“ stellten die Bundespolizisten sicher.

Die Ermittlungen dauern noch an.

Quelle: Polizei Flughafen Frankfurt/Main


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel