Tankstellen-Faktencheck: Benzinpreis 0,60 €, Dieselpreis 0,45 €

Tom Wannenmacher, 6. März 2022

Diesel- und Benzinpreis ohne Steuern? Ein Thema, welches wir bereits vor 3 Jahren, also 2019 schon einmal geprüft hatten, taucht aktuell wieder in den sozialen Medien auf.

Werden wirklich die großen Kraftstoffunternehmen, aus Protest gegen die Regierung, den Diesel- und Benzinpreis ohne Steuern verkaufen? Diese Frage stellten uns unzählige Nutzer, denn sie haben via WhatsApp, aber auch über Facebook folgende Nachrichten bekommen (sic!)


Morgen zwischen 14 und 18 Uhr verkaufen die großen Kraftstoffunternehmen ihre steuerfreien Produkte aus Protest gegen die Regierung.

– Benzinpreis beträgt 0,60 €
– der Dieselpreis 0,45 €
Hier der Link zur Liste der Tankstellen in eurer Region.
> Liste der Tankstellen \ https://1.bp.blogspot.com/…/My+favorite+edit+I’ve+done…>

Screenshot vom 6.3.22 / Facebook / Benzinpreis wird 0,60 € und der Dieselpreis 0,45 € betragen. Ein Faktencheck / Morgen zwischen 14 und 18 Uhr verkaufen die großen Kraftstoffunternehmen
Screenshot vom 6.3.22 / Facebook / Benzinpreis wird 0,60 € und der Dieselpreis 0,45 € betragen. Ein Faktencheck / Morgen zwischen 14 und 18 Uhr verkaufen die großen Kraftstoffunternehmen

Angeblich, so heißt es in der Nachricht, werden morgen, wobei „morgen“ ja immer ist :-), alle großen Benzinunternehmen den Benzin- und den Dieselpreis ohne Steuern verkaufen, und zwar aus Protest gegenüber der Regierung. Mit dabei ein Link zu einer Webseite, auf der man angeblich alle Tankstellen vorfindet, die den Benzinpreis angepasst haben.

Das Thema Benzinpreis dürfte Internetnutzer verunsichern!

Diese Meldung verunsichert etliche Internetnutzer. Einige tippen auf eine Falschmeldung, andere wiederum vermuten eine Phishingfalle oder gar einen verseuchten Link, hinter dem sich ein Virus oder Trojaner befindet.

Was haben wir hier also?

Wir haben hier eine Falschmeldung, bei der der Inhalt nicht stimmt und frei erfunden wurde. Diese Meldung geistert bereits seit 2019 durch das Netz.

Screenshot der Webseite
Screenshot der Webseite

Der Link selbst führt zu einer animierten Bilddatei, auf der man eine Frau erkennen kann, die ihren Mittelfinger hebt. Sonst nichts.
Benzinpreis: Wir haben hier eine Falschmeldung, bei der der Inhalt nicht stimmt und frei erfunden wurde
Benzinpreis: Wir haben hier eine Falschmeldung, bei der der Inhalt nicht stimmt und frei erfunden wurde

Zusatzfaktencheck: Bei der Frau handelt es sich um die Schauspielerin Maggie Smith in ihrer Rolle als Lady Violet Crawley, Dowager Countess of Grantham in „Downton Abbey“.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama