Kostenlose Adidas Schuhe auf Facebook sind ein Fake!

Andre Wolf, 8. Juli 2019
Und wieder fallen viele Facebooknutzer darauf herein!
Und wieder fallen viele Facebooknutzer darauf herein!

„Adidas wird 2 kostenlose Paar Schuhe an alle geben, die diesen Beitrag teilen“. Wer dieser Behauptung glaubt, ist einer Lüge aufgesessen. Wir erklären, was da passiert!

Eigentlich ein Grund zur Freude: Man muss nur ein kleines Gewinnspiel auf Facebook teilen und schon bekommt man von Adidas ein Paar Schuhe. Doch leider ist es nicht so einfach, in diesem Gewinnspiel wird gelogen und betrogen.

Ausgangspunkt ist eine Statusmeldung auf Facebook, die einen einfachen Gewinn vermittelt: Man muss lediglich einen Beitrag teilen, um Schuhe zu bekommen. Das Versprechen lautet dabei, ALLE bekommen Schuhe.

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Hier sollte man bereits sehr skeptisch werden, denn allein das Versprechen klingt bereits sehr unglaubwürdig.

Der weitere Ablauf

Wenn man nun dieses Posting anklickt, erreicht man eine Webeseite unter der Adresse „adidas .de.Jahrestag – op.com“ [Leerzeichen von der Redaktion eingefügt]. Diese Webseite gehört nicht zu Adidas, durch den Aufbau der URL mit Subdomains soll jedoch der Eindruck erzeugt werden, dass dies eine offizielle Webseite von Adidas ist.

[mk_ad]

Auf dieser nachgebauten Webseite erwartet die Besucher nun ein kleines Gewinnspiel. Im Zuge dieses Spiels soll man verschiedene Fragen beantworten. Diese Fragen sind jedoch nicht schwer zu beantworten, ferner ist es völlig egal, was man da anklickt, denn am Ende gibt es immer eine Gewinnbestätigung.

Und hier lauert die eigentliche Falle: Diese „Gewinnqualifikation“ behauptet nun, man solle zunächst das Gewinnspiel auf Facebook artig mit „Danke“ teilen und dann die eigenen Daten angeben, um den Preis zu erhalten.

Screenshot Miikama.at
Screenshot Miikama.at

Das Teilen des Gewinnspiels dient hierbei lediglich der viralen Verbreitung. Die Eingabe der Daten geschieht hier unter irreführendem Vorwand: Die verlinkte Seite steht in keinem Zusammenhang mit den vorangegangenen Fragen. Es handelt sich um ein Provisionsprogramm, bei dem man die eigenen Daten an Datenhändler weiterreicht. Hier wurde man also in eine Datenfalle gelockt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama