Koffer überführt gesuchten 40-Jährigen

Janine Moorees, 7. Juni 2017

Stuttgart – Beamte des Bundespolizeireviers Stuttgart fanden am Sonntagmorgen (04.06.2017) gegen 10:20 Uhr im Stuttgarter Hauptbahnhof einen offenbar herrenlosen Koffer auf.

Ein 40-jähriger Mann meldete sich kurze Zeit später bei den Bundespolizisten und gab an, der Eigentümer des Koffers zu sein. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellten die Beamten fest, dass gegen den 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen zwei Haftbefehle vorlagen. Der bereits wegen Diebstahls verurteilte Mann, wurde von der Staatsanwaltschaft Ulm gesucht, da er die Geldstrafe in Höhe von insgesamt 593,50 EUR noch nicht bezahlt hatte.

Im zweiten Fall suchte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf den bereits wegen Beleidigung und Körperverletzung verurteilten 40-Jährigen, da er die Geldstrafe in Höhe von insgesamt 1.200,- EUR nicht beglichen hatte. Er konnte in beiden Fällen die Geldstrafe nicht bezahlen, sodass er ersatzweise für 85 Tage ins Gefängnis muss. Bundespolizisten brachten den Mann anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel