Aktuelles

Können sich jetzt bitte alle wieder beruhigen? ?

Tom Wannenmacher, 16. März 2020
Können sich jetzt bitte alle wieder beruhigen? ?
Können sich jetzt bitte alle wieder beruhigen? ?

Gestern erhielten wir von einer Krankenschwester einen Text, der auf Facebook von ihr veröffentlicht wurde.

Ihr Nachricht an uns lautete: „Hallo zusammen! Leider haben immer noch nicht alle verstanden, was es mit Corona auf sich hat. Viele Gerüchte, alle regen sich auf, verstehen die Maßnahmen nicht. Ich habe hierzu einen Text verfasst, der schon fleißig geteilt wurde, und ich wäre froh, wenn er noch mehr Menschen erreichen würde, damit so viele Menschen wie nur möglich es kapieren. Panik: nein, Vorsicht: ja! Als Krankenschwester möchte ich nicht das erleben, was meine italienischen Kollegen derzeit mitmachen. Vielleicht könnt ihr meinen Text irgendwie weiterverbreiten? Liebe Grüße und vielen Dank für eure wichtige Arbeit! Dominique“

Liebe Dominique! Ja, diesen Inhalt können wir sehr gerne weiterverbreiten! (sic!)

[mk_ad]

Dominique R: Können sich jetzt bitte alle wieder beruhigen?

Ja, Corona wird kommen. Und ja, die Einschränkungen dadurch sind nicht schön. Wir sollen unsere sozialen Kontakte minimieren, die Bundesliga pausiert, Konzerte werden abgesagt, Schulen und Kindergärten geschlossen, Großeltern in Altenheimen dürfen nicht mehr besucht werden, Ausflüge fallen aus… das schränkt uns ein und ist sehr ärgerlich, darüber kann man sich natürlich jetzt aufregen.

Auf der anderen Seite werden Supermärkte leer gekauft, Desinfektionsmittel aus Krankenhäusern geklaut, Schutz-Masken zu überhöhten Preisen verkauft, jeder hustende Mitmensch mit Blicken getötet, absurde Theorien verbreitet. Muss ja gefährlich sein, dieser Corona-Virus, sonst würden die Medien ja nicht so darüber berichten. Die ganzen Einschränkungen jetzt verstärken die Angst. Warum solche extremen Maßnahmen, wenn es nicht extrem gefährlich ist? Da muss man doch in Panik verfallen und in der Not ist sich halt jeder selbst der Nächste, scheiß auf die Anderen.

Ich glaube, ihr habt da was nicht verstanden.

Der Corona-Virus ist tückisch. Vielleicht seid ihr schon infiziert und wisst es gar nicht, weil ihr keine Symptome habt. Aber ihr könnt andere anstecken. Und die stecken wieder welche an. Und die dann die nächsten. Ich war nie gut in Mathe, aber was eine Exponentialfunktion ist hab selbst ich kapiert. Wenn wir also fröhlich weiter leben wie zuvor, verbreiten wir die Infektion innerhalb kürzester Zeit.

Leider gibt es schwere Verläufe, die stationär behandelt werden müssen, verdammt schwere Verläufe, bei denen Erkrankte hochaufwändig intensiv-medizinisch behandelt werden müssen. Das trifft vor allem ältere Menschen und von denen gibt es in Deutschland bekanntlich sehr viele.

Wenn ihr also weiter auf Konzerte geht und alle eure Freunde trefft und euch dabei irgendwer ansteckt (je mehr Kontakte umso höher die Wahrscheinlichkeit, logisch, oder?) und ihr dann eure liebe Oma im Heim besucht, hat das möglicherweise die Konsequenz, dass eure Oma und viele andere Heim-Bewohner schwer erkranken.

Wenn nicht nur du so handelst, sondern auch alle anderen, dann werden unheimlich viele Menschen schwer erkranken und im Krankenhaus behandelt werden müssen. 

  • Und dann wird es schwierig, denn wie sollen die Krankenhäuser diese Patienten-Flut bewältigen?
  • Woher soll plötzlich das Personal kommen?
  • Wo soll man die Bettplätze herzaubern?
  • Wie soll man so viele Menschen beatmen, wenn nicht ausreichend Maschinen vorhanden sind?
  • Und wie sollen die Mediziner und Pflegekräfte dann noch die anderen Menschen versorgen, die mit sämtlichen anderen Krankheiten und Verletzungen, die das Leben zu bieten hat, stationär behandelt werden müssen?

Das Gesundheitssystem würde komplett zusammenbrechen und das mag man sich gar nicht vorstellen. Wir bereiten uns vor, so gut es nur geht, aber wir brauchen eure Hilfe!

Diese Krise betrifft uns alle.

Jeder von uns sollte besonders achtsam sein und die Einschränkungen akzeptieren. Ärgert euch nicht! Es muss so gehandelt werden, um die gesamte Gesellschaft zu schützen. Solidarität ist jetzt gefragt und jeder einzelne ist mit verantwortlich. In Panik verfallen? Nein, auf keinen Fall. Besonnenheit und Rücksichtnahme, das müssen wir jetzt zeigen, damit die Zahl der Infektionen so langsam wie nur irgendwie möglich steigt. Dann können wir diese drohende Krise gut bewältigen. Das schaffen wir aber nur gemeinsam!

Also bitte, beruhigt euch, nehmt die vorübergehenden Einschränkungen hin, regt euch nicht auf und habt keine Angst. Bleibt cool! Damit ist uns allen am meisten geholfen.

PS: an alle Egoisten…. wenn du es nicht für andere, nicht für die Gesellschaft machen willst, dann denk an dich selbst. Wie soll ich dich nach einem Unfall versorgen, wenn alle Kollegen krankheitsbedingt ausfallen und ich alleine noch dreißig Corona-Patienten pflegen muss? Und es ist dein Fuß, der dir abfault, weil ich leider kein Desinfektionsmittel mehr habe, wenn alles geklaut wurde.  Denk mal drüber nach.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Quelle: Öffentlicher Facebook-Statusbeitrag
Artikelbild: Shutterstock / Von studiostoks

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel