Köder war mit Nägeln gespickt.

Janine Moorees, 22. Mai 2017

Lippe – Am Sonntagabend fand ein Hundehalter „Hinter den Pinneichen“ einen offensichtlich präparierten und für Hunde ausgelegten Köder.

Hund und Halter waren gegen 21.15 Uhr auf dem südlichen Teil des Rundwegs um den Pinneichenpark unterwegs, als der Vierbeiner plötzlich etwas aufnahm und darauf herumkaute. „Herrchen“ reagierte sofort und der Hund ließ das unbekannte Etwas aus dem Maul fallen. Es handelte sich dabei um ein Stück Fleisch, das mit Nägel gespickt war.

Glücklicherweise trug der Hund keine weiteren gesundheitlichen Schäden davon.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet Zeugen oder sonstige Hinweisgeber, die in der Sache Informationen haben könnten, sich beim KK Detmold unter 05231 / 6090 zu melden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel