Klimaschutz ist Gesundheitsschutz: Was wir selbst tun können

Tom Wannenmacher, 15. November 2021
Artikelbild: Shutterstock / Von 24Novembers
Artikelbild: Shutterstock / Von 24Novembers

Themen wie Erderwärmung, Emissionen, Verkehrswende oder nachhaltige Ernährung sind nicht nur wichtig fürs Klima, sondern auch für unsere eigene Gesundheit

Tausende Menschen in Deutschland sterben schon jetzt wegen Hitze, Allergien nehmen zu, Mücken übertragen neue Krankheiten. Ohne Frage: Die Zeichen des Klimawandels sind deutlich sichtbar – und beeinflussen auch unsere Gesundheit. Noch haben wir es in der Hand, Klima und Umwelt und damit auch uns selbst zu schützen. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ zeigt, was jeder von uns tun kann.

Weniger Fleisch, mehr Rad fahren oder zu Fuß gehen

Für ein besseres Klima gehen Menschen weltweit auf die Straße. Doch auch vom Wohnzimmer aus lässt sich einiges erreichen. Zwar bewirken systemische Veränderungen deutlich mehr – trotzdem spielen auch individuelle Entscheidungen eine Rolle. Man kann zum Beispiel auf Ökostrom umstellen und keine Aktien von fossilen Energieerzeugern mehr kaufen. Was noch hilft: weniger fliegen, weniger tierische Produkte essen, mehr Rad fahren oder zu Fuß gehen.

Klimaschutz kann man auch auf der Straße und in Organisationen einfordern. So geht jeden Freitag Fridays for Future auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Den Demos und groß organisierten Klimastreiks kann man sich anschließen. Auch durch politisches Engagement lassen sich Dinge bewegen. So kann man etwa Abgeordneten schreiben, ein Bürgerbegehren oder eine Bürgerinitiative starten.

Fakten zum Klimawandel kennen, darüber sprechen

Jeder von uns sollte zudem selbst ausprobieren, wie eine ökologischere Welt aussehen könnte. Es gibt viele Möglichkeiten, sozialer und ökologischer zu leben. Ob solidarische Landwirtschaft, Sozialunternehmen, die keine Gewinne ausschütten, oder gemeinschaftlich organisierte Supermärkte mit biologischen Produkten – einige dieser Ideen werden bereits umgesetzt. Wer sich in solchen Initiativen engagiert, kann anderen die Utopie vorleben.

Schließlich ist es auch wichtig, über die Zusammenhänge des Klimawandels Bescheid zu wissen, die Fakten zu kennen und darüber zu sprechen. Wie sieht beispielsweise eine um 1,5 Grad erwärmte Welt aus? Und wie eine mit zwei oder drei Grad mehr? Einen guten Einstieg in die Thematik bietet zum Beispiel die Seite klimafakten.de.


Quelle: Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 11B/2021 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook und Instagram.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama