Kleinkind fällt in Brunnen und ertrinkt beinahe

Janine Moorees, 25. August 2017

Freiburg – In großer Gefahr schwebte ein Kleinkind nach einem Vorfall am Mittwochabend in Waldshut-Tiengen.

Das knapp 1 ½ jährige Kind spielte kurz nach 18 Uhr am Brunnen im „Stoll-Vita-Park“ „. Hierbei fiel es unbemerkt in den Brunnen und ging unter. Als die Mutter auf die Situation aufmerksam wurde, rannte sie zum Brunnen, zog ihr Kind heraus und beatmete es – mit Erfolg.
Eine Augenzeugin setzte einen Notruf ab. Ein Rettungswagen war zufällig in der Nähe und war rasch vor Ort. Die Besatzung kümmerte sich um das Kind, das bereits wieder selbständig atmete und brachte es sofort ins Krankenhaus. Von dort wurde es mittels Hubschrauber verlegt.
Nach polizeilichen Erkenntnissen soll der kleine Junge mittlerweile außer Lebensgefahr sein.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel