Kleinen Hund misshandelt – Zeugenaufruf

Janine Moorees, 2. Juli 2017

Filderstadt – Am späten Samstagabend ist in Bernhausen durch einen Mann ein kleiner Hund massiv misshandelt worden.

Gegen 20.54 Uhr teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass soeben in der Lindenstraße ein Mann mit einem kleinen Hund unterwegs gewesen sei. Der Mann habe mehrfach den Hund getreten und auch auf diesen eingeschlagen. Zudem habe er das Tier mehrfach hochgehoben und anschließend gegen den Boden geworfen.

Diese Misshandlungen hätten auf den Feldern, woher der Mann kam, begonnen und sich in der Lindenstraße fortgesetzt. Die Frau hat den Tierquäler auf sein Verhalten angesprochen, worauf es zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Daraufhin nahm der Mann seinen Hund und lief weiter in Richtung Bruckenackerstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach der Person und seinem Hund verlief ergebnislos.

Beschreibung

Der dunkel gekleidete Mann ist Raucher, hat einen dunklen Teint und trug einen Bart. Es soll sich um einen kleinen Hund gehandelt haben, die Rasse oder weitere Details konnte die Frau nicht nennen.

Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/70913 um Zeugenhinweise.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel