Kiwi hier Kiwi da!

Tom Wannenmacher, 30. August 2016

Mit was kann man seine Freunde auf Facebook so richtig nerven? Richtig. Mit der “KIWI-APP”

So macht sich auch ein User Luft auf Facebook:

image

Auf Facebook hagelt es Anfragen und wer arglos darauf klickt, kann schnell den nächsten Schwall geballter Appwucht losjagen.

image

Das „Kiwi“ stellt nicht nur seltsame und indiskrete Fragen, nein es verschickt sogar ungefragt Einladungen an alle Freunde, wenn es Zugriff auf Facebook hat.

image

Erhältlich ist die App sowohl für iOS Geräte im App Store, als auch für Android Geräte bei Google Play. Am Wochenende erschien eine neue Version für die Apple – Geräte, seitdem geht es wieder rund im Beschwerdekarussell.

Eher Masche als Versehen

Von einem Versehen des Herstellers ist hingegen kaum auszugehen, dafür gab es auch schon in der Vergangenheit zu viele Beschwerden.


SPONSORED AD


Viele waren nach gehäuften Einladungen doch neugierig geworden und sind schließlich der Versuchung erlegen, zumeist mit der Folge, dass auch die gesamte Freundesliste eingeladen wurde.

Etliche haben sich dafür entschuldigt, dabei legt es die App direkt darauf an, die Nutzer hereinzulegen.

image

image

Am Dienstag stand sie im iTunes Portal in den USA auf Platz 4 vor Youtube und Instagram, in Deutschland schaffte sie es lediglich auf Platz 16 vor Spotify und Musical.ly.

Vorsicht ist geboten

Wer Kiwi unbedingt ausprobieren möchte, sollte sich nicht unbedingt mit Facebook einloggen und auch nicht die Facebook Freunde einladen, es sei denn er will sie ärgern. Die App lässt sich auch so nutzen. Die Entdecken-Funktion (mit dem Kompasssymbol) zeigt die Fragen anderer Nutzer an, entweder die besonders beliebten, oder aus der Nähe. Das Profil zeigt die Zahl der Verfolgten, die Follower und die „Gefällt mir“ Angaben, es hat durchaus Ähnlichkeit mit dem auf Twitter, wo wir gerade über Twitter reden, da möchte die App dann auch gleich eine Nachricht hin absetzen.

Manchen Usern macht diese belanglose Frage – Antwort App Spaß, doch bei den Bewertungen häufen sich in den App Stores auch die Beschwerden, es werden dabei auch Vergleiche mit einem Virus gezogen.

image

Soweit würden wir nicht gehen, wenn man alle Vorsichtsmaßnahmen beachtet, kann man es sich mal ansehen. Ich erspare es mir.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel