Kinderpornografie im Whatsapp-Chat

Tom Wannenmacher, 10. Februar 2022
Whatsapp

14 Durchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornographischer Inhalte

Insgesamt 14 Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen Einsatzkräfte der Kriminal- und Schutzpolizei Heilbronn am Morgen des 8. Februar 2022 im Stadt- und Landkreis Heilbronn. Hierbei wurden die Wohnungen mehrerer Personen im Alter zwischen 19 und 50 Jahren, die in Verdacht stehen, kinderpornographische Inhalte besessen und/oder verbreitet zu haben, in Ellhofen, Obersulm, Lehrensteinsfeld, Neuenstadt und Heilbronn durchsucht.
Die Tatverdächtigen sollen untereinander via WhatsApp kinderpornographisches Material verbreitet und dieses teilweise kommentiert haben.
Die bewusste Erlangung oder der Besitz solcher Dateien ist strafbar.
Von einem entsprechenden Verdacht wird ausgegangen, wenn der Empfänger nicht tätig wird und sich zumindest erkennbar von den Inhalten distanziert. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Medien in einen Einzel- oder Gruppenchat eingestellt werden. Personen, die kinderpornographische Inhalte zugeschickt bekommen, werden aufgefordert, dies bei der Polizei anzuzeigen.
Das Polizeipräsidium Heilbronn hat einen besonderen Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Delikten im Zusammenhang mit kinder- und jugendpornographischen Inhalten gelegt und hierfür seit März 2021 eigens die 13-köpfige Ermittlungsgruppe „Hydra“ eingerichtet.

Quelle: Polizeipräsidium Heilbronn


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama