Kinder per WhatsApp massiv bedroht

Tom Wannenmacher, 28. September 2016

Kinder per WhatsApp massiv bedroht-Warnung der Polizei

Mehrere besorgte Eltern und Lehrer meldeten sich in den letzten Tagen bei der Polizei. Die Kinder im Grundschulalter hatten eine WhatsApp mit einer Sprachnachricht erhalten.

Eine weibliche Computerstimme mit einer Nachricht ist zu hören. Es ergeht die Aufforderung die Nachricht soll an 5 weitere Kinder gesendet werden.

Bei Nichtbefolgen wird unter anderem eine Morddrohung ausgesprochen.

Eine weitere Variante die im Umlauf ist, ist eine schriftliche Nachricht, in der der armlose Nick in der Nacht erscheint und die Kinder tötet, die diese Nachricht nicht weiterleiten.

Was hinter diesen Nachrichten steckt, ob irgendwer am Versand verdient oder nur Kinder erschreckt werden sollen, darüber kann die Polizei nur spekulieren.

Die Polizei rät die Nachricht zu löschen und nicht weiterzuleiten, um diese elektronischen Kettenbriefe zu stoppen.

Quelle


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel